Sonntag, 30. November 2014

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst eins...




Hallo liebe Schlossbesucher,



Ich wünsche euch allen einen schönen ersten Advent.






Morgen folgt dann meine Rezension zu Teardrop und die Spielvorstellung zu Munchkin. 


Habs heut leider nich geschafft. 



Schönen Abend noch 


Eure Sunny

Freitag, 28. November 2014

Jetzt auch auf Facebook



Ich habe es geschafft und mir eine eigene Facebookseite passend zu meinem Blog angelegt. 





Ich würde mich freuen, wenn ihr da auch vorbei schauen würdet.
Ihr findet mich unter folgendem Link:



Sollte meine Facebookseite "Sunny´s Bücherschloss" bis zum 24.12.2014 die 100 Likes geknackt haben, dann erwartet euch eine Verlosung. 
Sozusagen eine After-Christmas-Verlosung.



Was es zu gewinnen gibt? 
Das weiß ich noch nicht genau, mir schwebt zwar schon etwas vor aber wenn ihr Anregungen und Vorschläge habt, immer her damit. 
Ich freu mich auf eure Kommentare. 


Eure Sunny

Dienstag, 25. November 2014

Coverenthüllung zu "Federleicht - Wie fallender Schnee" von Marah Woolf


Tolle Neuigkeiten für alle Marah Woolf Fans und die, die es noch werden wollen.


Heute wurde auf Facebook das Cover zur nachfolgenden Buchreihe der Mondlichtsaga enthüllt. 




Die Federleicht - Saga knüpft an die Mondlichtsaga an, allerdings ist es nicht notwendig, die Mondlichtsaga gelesen zu haben. (Mein Tipp an euch: Die Mondlichtsaga ist einfach super, ich kann die Bücher noch immer nicht aus der Hand legen, dabei kann ich sie fast auswendig.)
Das Cover finde ich wunderschön, die Farben harmonieren sehr gut miteinander und auch ansonsten finde ich das Cover sehr stimmig. Kurz gesagt: Es passt perfekt in mein Bücherregal. 

"Federleicht - Wie fallender Schnee" erscheint am 15.12.2014 und kann somit noch an Weihnachten unter eurem Baum liegen. 

Für alle Unentschlossenen hier noch einmal die Kurzbeschreibung, welche auf Amazon zu finden ist: 


"Eliza, jedem Anfang wohnt ein Zauber inne", hatte meine Großmutter mir mal erklärt. Damals hatte ich nicht verstanden, was sie damit meinte und heute war ich immer noch nicht schlauer. Aber jetzt steckte ich mittendrin in einem Anfang und von zauberhaft konnte keine Rede sein. Irgendwer hatte nämlich mich auserwählt, die magischen Gegenstände für die Elfen zurückzuholen und das konnte ja nur ein Scherz sein. Ich war bestimmt die Letzte, die sich mutig in ein Abenteuer stürzte. Wäre ich bloß nicht in den Wald gegangen und durch das blöde Portal gestolpert, dann wäre die Geschichte, die meine Welt völlig auf den Kopf stellte, vermutlich nie passiert. Aber das ist nicht mehr zu ändern und so leicht lasse ich mich nicht unterkriegen - schon gar nicht von einem Elf.




Bis bald 

Eure Sunny



Montag, 24. November 2014

Schwanenzauber


Mein Eindruck zur Leseprobe des ersten Bandes der Schwanenzauber Trilogie 

von Katja Piel 





Kurze Beschreibung:


Wenn ein magischer Moment dein ganzes Leben verändert, dann weißt du, es ist Phantasie... oder nicht? 
Tauch ein in die verzauberter Welt der Schwäne.



Meine Meinung: 


Zuerst einmal muss ich sagen, dass das Cover zu "Schwanenzauber - Silberlicht" mir sehr gut gefällt. 

Ich finde, dass die Farben sehr schön harmonieren und auch die Lichtverhältnisse finde ich sehr ansprechend.
Bereits das erste Kapitel finde ich ziemlich interessant. 
Ein Junge, Ronin, trifft auf ein wundersames Mädchen. Beim Lesen fragt man sich durchweg, was es mit diesem Mädchen auf sich hat, erfährt leider (naja, eigentlich zum Glück, denn sonst wäre es ein sehr kurzes Buch) noch nicht, was es mit ihr auf sich hat. 
Auch wenn es nur eine sehr kurze Leseprobe war, hat mir diese wirklich Lust darauf gemacht, den Rest des Buches zu lesen. Ich bin wirklich neugierig, was Ronin mit dem Mädchen im See alles erlebt. 
In meinem Augen ist es ein absolut gelungener Auftakt zu Schwanenzauber Trilogie.



Bitte liebe Katja, schreib ganz schnell weiter, denn ich bin sozusagen Schwanifiziert :) 



Für alle von euch, die jetzt neugierig geworden sind, schaut mal auf der Facebookseite zu Schwanenzauber vorbei, hier gibt es Snippets von Katja Piel direkt. 







Weil Liebe immer stärker ist & Versprich mir einen Kuss ...

...

zwei Werke der Autorin Anna Fricke gibt es zur Zeit bei Amazon für 0,99 € im Angebot.
Wer diese beiden tollen Bücher noch nicht hat, sollte schnell zugreifen. 
Für Unentschlossene hier noch einmal die Klappentexte zu beiden Büchern. 

Weil Liebe immer stärker ist



Klappentext:


„Du schuldest mir ein Leben“, flüsterte sie voller Verachtung zu der Suzuki. 
Seit dem Motorradunfall hat Lily Angst vor der Autobahn. Sie entschließt sich zu einer Konfrontationstherapie, doch dann verliebt sie sich ausgerechnet in Sven, ihren Fahrtherapeuten. 
Dumm nur, dass dieser bereits in festen Händen ist. Während Sven mit seinen Gefühlen ins Hadern gerät, setzt die Frau an seiner Seite alles daran Lily aus seinem Leben zu vertreiben.




Versprich mir einen Kuss




Klappentext: 



Zwei Menschen, verbunden durch eine grausame Fügung.
Julias Glück zerbricht, als sie ihren Mann verliert. Ihr Leben scheint sinnlos geworden zu sein, bis sie auf Stephan trifft. Eine heilende Verbindung entsteht, doch dann schlägt das Schicksal erneut zu.

Julias Entscheidung, ihrem Mann zu folgen, kann und will Stephan nicht akzeptieren. In einer Zeit voller Schmerz, Angst und Trauer beginnt eine zarte Liebe zu erblühen. Werden die Gefühle stark genug sein, der verzweifelten Julia neue Hoffnung zu schenken?






Wenn euch eins dieser beiden Bücher anspricht, dann zögert nicht und holt es euch :)






Sonntag, 23. November 2014

Erscheinungstermin

Weil wir uns lieben 


Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, erscheint am 01.08.2015 ein weiterer Teil zu "Weil ich Layken liebe" und "Weil ich Will liebe". Dieser wird den Titel "Weil wir uns lieben" tragen. 



Ich bin unendlich glücklich darüber, dass die Liebesgeschichte von Layken und Will noch nicht vorbei ist, denn ich war wirklich noch nicht bereit, die beiden gehen zu lassen. 
Auch Eddie und Gavin haben noch so viel zu erzählen, also gut, dass Colleen Hoover uns weiter am Leben von Will, Layken, Eddie, Gavin, Kel und Kaulder teilhaben lässt.

Wem von euch geht es genauso?

Diese Nachricht ist eindeutig mein Zuckerstück des Tages!


Eure Sunny 




P.S.: Ich wollte es schon vor einigen Tagen posten, aber meine Blogger-App hat sich aufgehängt.. 




Freitag, 21. November 2014

Vorlesetag



Heute ist ja Vorlesetag...


passend dazu habe ich hier einmal mein aller liebstes Vorlesebuch aus meiner Kindheit. 
Peterchens Mondfahrt musste überall mit hin. Da meine Ausgabe von früher total hinüber war, habe ich mir vor einiger Zeit ein neues Exemplar besorgt und das steht in meinem Bücherregal mitten zwischen meinen ganzen Lieblingsbüchern




Meine Mutter konnte es mir jeden Tag vorlesen, ohne dass es mir langweilig wurde.
Es war auch das erste Buch, in dem ich selbst ein paar Worte lesen konnte.

Hattet ihr auch liebste Vorlesebücher?
Dann hinterlasst doch einen Kommentar mit #Vorlesetag

Ich freu mich auf eure liebsten Vorlesebücher.

Eure Sunny

Donnerstag, 20. November 2014

Sannah & Ham

Rezension zu "Sannah & Ham" von Tom Ellen und Lucy Ivison 





Klappentext:


Genau einen Sommer lang brauchen Hannah und Sam, um ein echtes Liebespaar zu werden. Dabei ist bereits die erste Begegnung für beide unvergesslich. Wer verliebt sich schon auf dem Klo? Aber bevor das Schicksal sie endlich zueinander führt, müssen sie peinliche Situationen überstehen und die gutgemeinten, aber hirnrissigen Ratschläge ihrer Freunde umsetzen. Und dann können sie sich – hurra! - vom schrecklichsten aller schrecklichen Albträume verabschieden: womöglich NIEMALS ihre Jungfräulichkeit zu verlieren.


Meine Meinung:


Ja, wo setzt man an, wenn man eigentlich nur enttäuscht ist von einem Buch?
Ich beginne einfach mal beim Cover, weil das gefällt mir wirklich gut. Irgendwie hat mich das Cover im Laden direkt abgesprochen und auch nach dem Klappentext zu urteilen habe ich wirklich gedacht, dass es ein Buch für mich sein könnte. Auch die Empfehlung der Verkäuferin, dass sie es in nur zwei Tagen gelesen hat, sprach ja für sich. Sie meinte, wenn ich "Weil ich Layken liebe" gemocht habe, dann wäre dieses Buch unbedingt etwas für mich.
Das Buch wurde also gekauft, danach gings schnell heim, damit ich mich dem Lesefutter widmen konnte. Schwerer Fehler wie sich nach gut 50 Seiten heraus gestellt hat.

Ich fand den Anfang schon nicht gut, aber ich hab die ganze Zeit gehofft, dass das Buch noch an Fahrt aufnimmt, der Klappentext hat doch so viel mehr versprochen.
Seite für Seite habe ich mich immer mehr gewundert, was Jugendliche doch für eine Einstellung zu Sex und vor allem zu ihrem ersten Mal haben. (Ich hoffe doch mal, dass uns dieses Buch nur einen falschen Eindruck vermittelt und ich mir um meine späteren Kinder keine Sorgen machen muss)
Ich habe oft überlegt, das Buch einfach abzubrechen, aber irgendwie hatte ich immer noch die Hoffnung, dass es besser wird.
Als ich das Buch dann beendet hatte, war ich eigentlich wirklich froh, dass es vorbei war, auf der anderen Seite war ich traurig, dass die wirklich vielversprechende Story eigentlich gar nicht so toll war.
Dabei fand ich Hannah und Sam eigentlich wirklich sympathisch. Die beiden sind herzlich natürlich und manchmal urkomisch, leider konnten auch diese beiden tollen Protagonisten den Karren nicht aus dem Mist ziehen, was ich wirklich schade finde.

Ich würde nicht sagen, dass ich es zu 100 % bereuen würde, dieses Buch gekauft und gelesen zu haben, aber ich denke, dass ich mit einem anderen Buch glücklicher dran gewesen wäre.
Empfehlen würde ich euch das Buch nicht direkt, aber wenn ihr Bücher mögt, in denen die Hauptcharaktere liebenswert sind und euch der Rest relativ egal ist, dann pfeift auf meine Rezension und lest es.
Vielleicht liegt es auch daran, dass ich nicht unbedingt in die Zielgruppe dieses Buches gehöre, natürlich mag ich Jugendbücher aber dieses hat mir wirklich nicht zugesagt.

Ich hoffe, dass ich euch das Buch jetzt nicht für alle Zeiten verdorben habe.



Weil ich Will liebe

Rezension zu "Weil ich Will liebe" von Colleen Hoover 




Klappentext: 

Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation.

Meine Meinung:


Auch der zweite Band von Colleen Hoovers Reihe fängt super an. Ich bin direkt wieder in das Buch reingekommen und war froh, neues mit Will und Layken zu erleben. 

Meine anfänglichen Bedenken, da das Buch ja auch Will´s Sicht geschrieben wurde, haben sich schon nach den ersten Seiten aufgelöst und ich habe die Geschichte der beiden einfach nur genossen. 
Auch habe ich mich sehr gefreut, dass Eddie und Gavin weiterhin eine Rolle gespielt haben, denn die beiden mag ich wirklich sehr. 

Der Poetry Slam Anteil hat natürlich auch nicht gefehlt und bei einigen Texten hatte ich wirklich Tränen in den Augen. Vor allem Kiersten´s Interesse und ihren abschließenden Text fand ich sehr berührend und hat mich wirklich zum weinen gebracht.

Da wir grad beim Thema Tränen sind, ich habe zwischenzeitlich gedacht, dass Colleen Hoover ihre Leser emotional zerstören will, ich war fast soweit, dass ich die letzten Seiten gelesen hätte um zu wissen, wie alles ausgeht. 
Natürlich möchte ich euch nicht spoilern, aber ich hab zu dem Zeitpunkt wirklich gedacht, dass endlich alles gut wird und dann ist alles den Bach runter gegangen, ich hatte wirklich Angst, weiter zu lesen.

Meiner Meinung nach ist "Weil ich Will liebe" ein absolutes Must-Read für alle, die schöne Liebesgeschichten mögen und auch gerne mal ein paar Tränen beim Lesen vergießen. 

Für alle, die genauso wenig bereit dazu sind, Will und Layken schon gehen zu lassen, kommt jetzt eine gute Nachricht. 

Im August 2015 erscheint ein dritter Teil mit dem Titel "Weil wir uns lieben". 
Eindeutig mein Zuckerstück des Tages. 






Dienstag, 11. November 2014

Happy Birthday liebe Marah

heute feiert Marah Woolf (Autorin der MondLichtSaga) ihren Geburtstag.
Dazu gratuliere ich ihr herzlichst.

Montag, 10. November 2014

Weihnachten naht..



was haltet ihr davon, wenn ich ein kleines Weihnachtsgewinnspiel starte?
Wenn ja, auf was hättet ihr Lust?
Kommentiert doch einfach mal drauf los.
Zu Gewinnen gibt es dann ein Buch, welches ich euch vorstellen werde, sobald das Gewinnspiel startet
Zeit zum kommentieren habt ihr bis zum 17.11.2014, da ich ja anschließend noch planen muss.
Ich freue mich über rege Teilnahme.

Bis bald
eure Sunny

Weil ich Layken liebe

Rezension zu Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover 




Klappentext: 


Nach dem Unfalltod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück – drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…


Meine Meinung:


Ich bin seit über einem Jahr um dieses Buch herum geschlichen, wenn ich in der Buchhandlung war. Irgendwie wollte ich es unbedingt lesen, hab mich dann aber immer für ein anderes entschieden. Zum Glück hat mein Freund am Anfang der Woche beschlossen, dass ich dieses Mal nicht selbst entscheiden darf. 

Das Cover zum Buch finde ich sehr schön, auch wenn ich nicht genau sagen kann, woran es liegt. Vielleicht liegts an der Farbkombination, wer weiß. 

Bereits direkt am Anfang des Buches habe ich mich sofort wohl gefühlt und konnte das Buch gar nicht mehr weglegen. Die Autorin erzählt die Geschichte von Layken so rührend, dass mir etliche Male die Tränen gekommen sind. 
All die Schicksalsschläge, die Lake hinnehmen muss haben dafür gesorgt, dass ich mich immer mehr festgelesen habe, frei nach dem Motto: 

"Wenn ich schnell weiter lese wird auch alles ganz schnell gut"

Pustekuchen, immer wenn ich dachte, dass es nur noch besser werden kann für Layken, ihre Mutter und ihren Bruder Kel, kam der nächste Rückschlag und ich habe mich oft gefragt, wie ich in dieser Situation wohl handeln würde. Leider war mir klar, dass ich in Laykens Situation einfach nur ein Häufchen Elend gewesen wäre. 
Schon der Tod von Lakes Vater hat dazu geführt, dass ich einen Kloß im Hals hatte, das heißt, ich habe das Buch quasi weinend begonnen und gehofft, es nicht weinend beenden zu müssen. 

Layken ist eine sehr sympathische Protagonistin, auch wenn sie oftmals anders handelt als man es beim Lesen denkt. Sie ist eine sehr starke Persönlichkeit, die dem Buch Leben einhaucht.
Auch Will ist sehr sympathisch, auch wenn ich ihn immer mal wieder verflucht habe. Aber im Endeffekt habe ich seine Handlungen immer nachvollziehen können und hätte wahrscheinlich ebenso gehandelt. 
Besonders schön finde ich, dass auch andere Personen aus Laykens Leben beleuchtet werden, wie zum Beispiel ihre Freundin Eddie, auch hierbei hatte ich teilweise Tränen in den Augen.
Sehr liebenswert ist auch Lakes kleiner Bruder Kel, der zum Beispiel einfach mal einen Rückwärtstag einlegt weil ihm danach ist. 

Alles in allem ist das Buch sehr gelungen und für mich steht fest, dass Teil zwei "Weil ich Will liebe" schleunigst her muss, damit ich weiter lesen kann, denn ich bin noch nicht bereit, Will und Layken gehen zu lassen. 

Wenn ihr ein tolles Buch, mit sympathischen Charakteren lesen möchtet, in dem Liebe, Trauer und Freundschaft groß geschrieben werden und in dem man lernt, dass die Betonung nicht auf Tod, sondern auf Leben liegt, dann solltet ihr "Weil ich Layken liebe" unbedingt lesen. 

Sonntag, 9. November 2014

Lysitheas Erbe

Rezension zu Lysitheas Erbe - Kampf um Liebe und Magie - Simone Müller





Klappentext: 

Valeria hat ihr Gedächtnis verloren. Während eines Urlaubs mit ihrem Freund, erfährt sie, dass sie die rechtmäßige Kaiserin von Lysithea ist. Sie ist die Einzige, die den kleinen Mond, von der tyrannischen Herrschaft ihrer Mutter befreien kann. Damit sie um ihr Volk kämpfen kann, lässt sie ihre große Liebe Jamie zurück. Doch Valerias Mutter greift zu unfairen Mitteln: Sie stellt Jamie unter einen Zauber und lässt ihn gegen Valeria kämpfen. Nur Celeste, Valerias Drachengefährtin, gibt ihr nun noch halt. Der Kampf um ihre Liebe und um ihr Volk beginnt. Doch kann Valeria dem enormen Druck und den hohen Erwartungen stand halten? Wird sie es schaffen, ihre große Liebe zurück zu gewinnen?


Meine Meinung:

Zuerst einmal möchte ich mich bei Simone Müller für das Rezisionsexemplar bedanken. Ich bin wirklich froh, ein so tolles Buch gelesen zu haben und vor allem, einen so lieben Menschen wie Simone kennen lernen zu dürfen.
Genug der Gefühlsduselei, ich denke mal, euch interessiert eher meine Meinung zum Buch. Zuerst  einmal finde ich das Cover wunderschön & sobald es finanziell dran sitzt werde ich es mir definitiv fürs Regal holen. Nur für den Ebook Reader ist es einfach zu schön.

Auch finde ich, dass das Buch ganz wundervoll geschrieben ist. Ich habe mich ziemlich schnell mittendrin gefühlt und war total frustriert, dass ich kaum Zeit zum Lesen hatte.
Die komplette Handlung über war ich total gefesselt und habe teilweise nicht viel geschlafen um Valerias Geschichte weiter zu verfolgen.
Die Autorin hat ihre Charaktere sehr schön aufgebaut, sodass man zu jedem einzelnen eine spezielle Bindung aufbauen konnte. An einigen Stellen herrschte regelrechte Taschentuchgefahr bei mir und ich war total am Boden zerstört. Das Ende des ersten Bandes verspricht sehr viel für den zweiten Band und ich bin total gespannt darauf & hoffe, dass die liebe Simone uns nicht zu lange warten lässt.
Ich bin regelrecht traurig, dass der erste Teil jetzt vorbei ist, auch wenn ich ihn sicherlich noch etliche Male lesen werde. Aber man liest ein Buch immer nur einmal zum ersten Mal.

Abschließend kann ich sagen, dass Lysitheas Erbe - Kampf um Liebe und Magie ein echt tolles Buch ist, welches ihr unbedingt lesen solltet, wenn ihr schöne Fantasy Romane mögt, in denen auch Gefühle nicht zu kurz kommen.

Simone Müller findet ihr übrigens auch, wie viele andere, auf Facebook. 

https://www.facebook.com/pages/Simone-M%C3%BCller-Autorin/482833071862496?fref=ts

Scherbenmond


Rezension zu Scherbenmond - Bettina Belitz





Klappentext:


Längst ist der Sommer vergangen, der Elisabeth Sturm die Augen öffnete für die gefährliche Welt der Mahre, der Sommer, in dem sie sich in einen von ihnen verliebte. Seit Monaten ist Colin nun verschwunden und Ellie quält sich durch einen nicht enden wollenden Winter. Die Tage tröpfeln gleichförmig vor sich hin, in den Nächten dagegen wird Ellie von Albträumen heimgesucht, die sie verstört zurücklassen.
Um auf andere Gedanken zu kommen, quartiert Ellie sich bei ihrem Bruder in Hamburg ein. Doch sie erkennt Paul kaum wieder: Er wirkt erschöpft und gehetzt und scheint etwas vor ihr zu verbergen. Je mehr sie in Pauls Welt eintaucht, desto deutlicher überkommt Ellie ein Gefühl der Bedrohung und plötzlich weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann. Sie ahnt nicht, dass ihre Sorge um Paul und ihre Liebe zu Colin sie tiefer verletzen könnten als der abgründigste Traum.

Meine Meinung: 


Dieses Mal hatte ich keinerlei Probleme, um in die Geschichte einzusteigen. Ich war direkt wieder in der Welt von Ellie und Colin, bin sozusagen direkt eingetaucht und hab erst wieder Luft geholt, als ich die letzte Seite beendet hatte. Der zweite Teil der Splitterherz - Trilogie startet direkt sehr spannend und lässt auch nicht an Spannung nach. 

Ehrlich gesagt fand ich Ellie ab ungefähr der Mitte des Buches sehr unsympathisch, was mich wirklich gewundert hat, konnte ich mich doch in Band eins teilweise mit ihr identifizieren. Aber auch während dieser dunklen Zeit gab es Lichtblicke und ich habe Ellie wieder geliebt. 
Colin war für mich natürlich der absolute Lichtblick, auch wenn sein Verhalten manchmal recht sonderbar war. 

Ich fand auch, dass Bettina Belitz in Scherbenmond die Beziehungen der einzelnen Charaktere wunderbar beschrieben hat und man wirklich ein Gefühl für die einzelnen Personen bekommt. Man spürt sozusagen beim Lesen, ob eine Person gut oder böse ist. Das hat mir wirklich gut gefallen. 

Im Buch haben sich mir viele Fragen aufgeworfen, welche aber im Laufe der 688 Seiten alle soweit geklärt wurden soweit dies möglich war. Ich freue mich regelrecht noch mehr Geheimnisse aufzudecken und noch tiefer in Ellie´s und Colin´s Welt der Mahre einzutauchen.  

Auch nach dem zweiten Teil bin ich immer noch rundherum verliebt und freue mich wirklich auf Band 3 - Dornenkuss. 

Splitterherz


Rezension zu Splitterherz - Bettina Belitz








Klappentext:



Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom platten Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen.
Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je vorstellen könnte. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht - und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt.


Meine Meinung:



Am Anfang hatte ich echt Probleme in die Geschichte von Ellie und Colin einzutauchen aber mit jeder gelesenen Seite fiel es mir leichter, mich in der Welt der beiden zu verlieren.


Ich habe mich zwar nicht zu 100% mit Ellie identifizieren können, aber einige Punkte ihrer Persönlichkeit treffen auch auf mich zu und ich habe selten den Eindruck, dass ich Charaktereigenschaften meiner Buchhelden habe. (Ich bin weder mutig, noch besonders klug, ich bin eigentlich einfach nur ich. ^^)


Interessant finde ich auch, wie schön Bettina Belitz die Beziehung von Ellie zu ihren Mitmenschen beschrieben hat, und wie diese Beziehungen sich langsam weiterentwickeln, sowohl in die positive, wie auch in die negative Richtung.


Auch Ellie verändert sich mit der Zeit, auch diese Wandlung finde ich sehr schön veranschaulicht. (Ich kann ja jetzt schlecht sagen, wie sie sich verändert, ich möchte ja niemanden spoilern, wenn ihr mehr wissen wollt müsst ihr die Trilogie schon selbst lesen, auch wenn die Dicke der Bücher euch vielleicht abschreckt, aber glaubt mir, irgendwann nach der Hälfte kommen euch die ca. 650 Seiten wirklich viiiel zu kurz vor.


Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, langsam zu lesen, damit meine Geburtstagsbücher noch einige Zeit halten, doch ab Seite 100 gab es für mich kein Halten mehr und ich bin in mein gewohntes "Schnelllesemuster" zurückgefallen.
Bereut habe ich es erst, als ich auf der letzten Seite von Splitterherz angelangt war, obwohl ich Teil 2 und 3 bereits bei mir Zuhause habe. (Geburtstag sei dank xD) Ich kann es kaum abwarten, Scherbenmond weiter zu lesen, denn die Geschichte um Ellie und Colin wird immer spannender und auch für mein Romantikerherz ist genug dabei.


Eigentlich bin ich rundherum verliebt in diese Reihe und weiß, dass ich weinen werde, wenn ich sie beendet habe, es fällt mir jedesmal schwer, meine "Lieblinge" gehen zu lassen.
(Irgendwie hör ich mich gestört an, aber das passt schon, in diesem Punkt bin ich gestört und sogar stolz darauf xD )


Ich hoffe, dass ich euer Interesse wecken konnte, und ihr der Trilogie eine Chance gebt sie hat es echt verdient

Zu viel Auswahl



Bald ist doch schon wieder Weihnachten...


und ich weiß gar nicht, was ich als nächstes lesen soll. 
Ich hab an meinem Geburtstag einfach so viele Bücher bekommen, dass ich gar nicht weiß, was ich lesen soll.
Dazu kommt, dass mein Freund und meine Oma mir zwischendrin immer noch Bücher kaufen.
Also nicht falsch verstehen, ich freu mic wahnsinnig, wenn ich Bücher bekomme, aber ich hatte noch nie so viele ungelesene Bücher wie im Moment...

Meine ungelesen Bücher im Moment:

  • Weil ich Layken liebe (wird ja grad gelesen)
  • Magisterium 
  • Teardrop
  • Unsterblich - Tor der Dämmerung
  • Frühstück ausgeschlossen
  • Dornenkuss
  • Kuss der Wölfin (1-3) 
und noch etliche Ebooks..

Deshalb stürze ich mich jetzt mal wieder direkt in "Weil ich Layken liebe" und verabschiede mich für heute.

Bis bald
eure Sunny