Mittwoch, 14. Januar 2015

Taubenschlag



Rezension zu "Taubenschlag" von Tomas Maidan 





Klappentext: 

Ist der Teufel eine Frau? Tagsüber brütet Anoje am Schreibtisch. Ihre Chefin sagt, sie wäre ein Täubchen. Doch nachts übernimmt Anoje den härtesten Job, den Madames Tirade zu bieten hat: Sie bildet die Gladiatoren in den Katakomben aus. Als sich die Nachtstadt verfinstert, quälen Anoje dunkle Träume: Schleicht ein Messerstecher durch die Gänge? Ihre Rivalin Susan, eine gefährliche Kämpferin, würde am liebsten den schwächlichen Jo erledigen. Um ihn vor dem Kessel zu retten, plant Anoje die Flucht. Erst schmiedet sie eine Gruppe von mutigen Frauen um sich, dann ziehen alle auf das verfallene Schloss Taubenschlag. Dort findet Anoje eine neue Liebe - und räumt mit alten Feinden auf. Wären da nur nicht diese bösen Träume...

Meine Meinung:

Das Cover zum Buch hat mir auf Anhieb gut gefallen, auch der Klappentext war für mich vielversprechend. Leider bin ich dann nicht ganz so gut in die Story um Anoje hinein gekommen, da ich (wie mir dann später aufgefallen ist) den ersten Teil noch nicht kenne. (Werde ich aber garantiert nachholen.)
Der Schreibstil des Autors gefällt mir wirklich gut und sobald ich meine anfänglichen Schwierigkeiten überwunden hatte kam ich dann recht gut in die Geschichte hinein, was unter anderem auch wirklich mit am Schreibstil des Autors gelegen hat.

Anoje selbst war mir von Beginn an sympathisch auch wenn mir eine gewisse Distanziertheit anfänglich zu schaffen gemacht hat, aber das hat sich im Laufe des Buches gelegt und sie ist mir wirklich ans Herz gewachsen.

Das Buch war wirklich spannend und dunkel, wie ich es mir bereits nach dem Klappentext erhofft hatte, auch das Setting gefällt mir sehr gut.
Auch erotische Elemente werden eingebracht, auch das ist dem Autor gut gelungen.
Zu viel möchte ich euch natürlich nicht verraten, denn ihr sollt das Buch ja selbst lesen.
Ich würde euch aber wirklich empfehlen den ersten Teil (
Im Kessel: Schachmatt durch die Dame im Spiel) zuerst zu lesen, dann kommt ihr besser in das Buch.

Ich hoffe, dass ich euch von "Taubenschlag" überzeugen konnte und danke Tomas Maidan für das Rezensionsexemplar.





1 Kommentar:

  1. Huhu, ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich deine Rezi auf meinem Blog verlinkt habe :)
    Bin direkt Leserin deines Blogs geworden

    Viele liebe Grüße
    Nelly von Nellys Leseecke

    AntwortenLöschen