Samstag, 28. Februar 2015

Gewinnspiel - Elfenbann






Hallo liebe Schlossbesucher, 



Wie versprochen habe ich ein Gewinnspiel für euch vorbereitet.
Zu Gewinnen gibt es Elfenbann (Teil 3 der Elfenreihe von Arilynne Pike) als Hardcover Ausgabe. 
Das Buch ist ein Mängelexemplar, hat aber außer dem Stempel keinerlei Macken oder so. Wurde auch noch nicht gelesen, aber ich habe mich doch für die Englischen Ausgaben entschieden, da ich zum ersten die Cover lieber mag und zum anderen auch erst 2 Bände der wundervollen Elfenreihe als Hardcover hatte.


Kommen wir jetzt dazu, was ihr dafür tun müsst. 
Ich hab gedacht, dass ihr ein wenig kreativ werden müsst. 
Ich hätte gern eine Geschichte oder ein Bild (je nachdem was euch mehr liegt), in der oder auf dem folgende Elemente vorkommen:

Elfe 
Wasserspender
Laterne
Sonnenblume
Liebe (für die, die malen: Herzen)

Das Gewinnspiel geht von heute bis zum 31.03.2015 (Ich möchte euch bzw. einen von euch gern zu einem besonderen Tag für mich glücklich machen).

Der Beitrag mit den meisten Likes bzw. hier auf dem Blog am meisten Kommentaren gewinnt. 
Ich bin auf eure Beiträge gespannt.

Gerne dürft ihr das Gewinnspiel auch teilen.

Viel Spaß und Glück

Da das Gewinnspiel auch auf Facebook läuft, könnt ihr natürlich auch dort mitmachen. (Bietet sich auf Grund der "Likes" vielleicht mehr an.)

https://www.facebook.com/SunnysBuecherschloss/posts/611770772289029



Mittwoch, 25. Februar 2015

Plus One - Seite an Seite



Rezension zu "Plus One - Seite an Seite" von Jennifer Lyon 


Taschenbuch:  352 Seiten

Verlag:             Egmont LYX


Erschienen:      15.01.2015


Originaltitel:    Obsession

Preis:                9,99 € (Taschenbuch)
                         8,99 € (Ebook)


Plus One - Seite an Seite direkt bei Egmont LYX kaufen



Klappentext: 

Kats erste Begegnung mit dem attraktiven Sloane Michaels verschlug ihr den Atem, so unverschämt war sein Angebot, seine Geliebte zu werden und im Gegenzug von ihm zu lernen, sich selbst zu verteidigen. Doch in seinem Trainingsraum fühlt sich die schüchterne Konditorin schon bald so sicher wie in ihrer Bäckerei und in seinen Armen so stark wie nie zuvor. Aber Kat weiß auch, dass sie sich dabei viel zu nah gekommen sind. Je tiefer Kat in Sloanes Seele blickt, desto deutlicher wird, dass er Geheimnisse hat, die mehr als nur ihre Liebe zerstören könnten …

Meine Meinung: 


Wie ihr ja bereits wisst, hat schon der erste Teil von "Plus One" mich mitgenommen und nicht mehr losgelassen. Beim zweiten und Finalen Band war es ähnlich. 
Direkt zu Beginn des Buches wurde man wieder in die Welt von Kat und Sloane hineingezogen, aus der es so schnell kein entkommen gibt. 
Dementsprechend schnell habe ich das Buch dann auch beendet, obwohl ich eigentlich nicht weiter lesen wollte. Es sollte einfach nicht enden. 
Auf der Rückseite des Buches, direkt unter dem Klappentext steht:

"Einer der besten Liebesromane des Jahres! Under the Covers" 


Dem kann ich mich nur anschließen. War doch "Plus One - Nur bei dir" schon ein absolutes Januar Highlight für mich, kann ich ganz ehrlich sagen, dass "Seite an Seite" mein Highlight des Februars ist, auch wenn mir persönlich Band 1 noch besser gefallen hat. Das Warum beantworte ich später, denn ich mag hier noch nicht alles vor weg nehmen. 

Da ich Kat ja bereits im ersten Band total gerne mochte, brauche ich hier eigentlich gar nicht viel dazu schreiben, denn sie ist, wie auch in "Nur bei dir", eine wirklich starke Persönlichkeit, die sich trotz schwerer Schicksalsschläge zurück ins Leben gekämpft hat. 
Auch hier ist sie wieder ein ganz normaler Mensch, ohne irgendwelche Allüren. 
Besonders gefällt mir, dass sie sich zu einer immer stärkeren Person entwickelt und auch dabei ganz sie selbst bleibt. 
Sloane steht in einem krassen Gegensatz zu Kat, an ihm scheint nichts normal. Allerdings finde ich, dass auch er ein sehr sympathischer Charakter ist, der weiß, was er will und noch besser, er weiß auch, wie er es bekommt. 
Beim Lesen hat sich ein Bild in meinen Kopf gesetzt, an das kein Mensch jemals heran kommen wird. 
Kurz gesagt, ein Mann, dem die Frauen zu Füßen liegen, aber ihn scheint sowas gar nicht zu interessieren. 
Mein Lieblingscharakter ist auf jeden Fall Drake, ein Mann mit einer ganz starken Persönlichkeit. 
Ich möchte wirklich nicht zu viel verraten, diejenigen, die ihn bereits aus dem ersten Band kennen, wissen, wie wundervoll er ist. 
Für alle anderen, lernt Drake kennen und bildet euch eure eigene Meinung über ihn. 
Selten habe ich einen Nebencharakter mit solch einem großen Herz gesehen. 
Bevor ich jetzt aber noch ewig weiter schwärme, kommen wir lieber zur Story. 

Auch habe ich dieses Mal wieder die Momente in der Sugar Dancers Bakery genossen und hatte immer wieder den Duft von köstlichen Gebäckstücken im Mund.
Die Autorin hat es mit ihrem Schreibstil wieder geschafft, mich vollkommen abzuholen, sodass ich wirklich das Gefühl hatte, zusammen mit Kat in ihrer Bäckerei zu stehen, oder Sloane beim Training zu beobachten. 
Auch die Schauplätze waren wieder wundervoll beschrieben und mein Verlangen dort zu sein wurde immer größer.  
Die Story an sich gefällt mir auch wirklich gut und ist ein würdiger Abschluss für die Reihe, allerdings hatte ich mit einigen Dialogen doch so meine Probleme und ich habe manchmal doch wirklich schmunzeln müssen. 
Lasst euch dadurch jetzt bitte nicht abschrecken, denn das Buch ist trotzdem ein wirkliches Highlight und besagte Stellen haben mich nicht wirklich gestört. 

Wenn ich irgend eine Art Bewertungssystem hätte, dann würde ich sagen, dass "Plus One - Seite an Seite" 4,75 von 5 Punkten bekommen würde. 
Die 0,25 Punkte ziehe ich lediglich deswegen ab, weil ich mir noch ein ganz klein bisschen mehr für den letzten Teil der Reihe gewünscht hätte, aber eigentlich ist er schon so gut wie perfekt. 
Jetzt bin ich allerdings traurig, dass es keinen weiteren Band um Kat und Sloane geben wird. 
Aber ich hoffe auf weitere Bücher von Jennifer Lyon. 








Dienstag, 24. Februar 2015

Auge um Auge - Moonbow #1



Rezension zu "Auge um Auge - Moonbow #1" von Stephanie Madea




Seitenzahl:                       363 

Verlag:                            bookshouse

Erscheiungsdatum:            29.11.2013

Preis:                              13,99 € (Paperback)
                                       4,99 € (Ebook) 








Klappentext:


Menschen erblinden, wenn View ihnen in die Augen blickt. 
Ein Schock, als sich herausstellt, dass sie fortan zur Sicherheit aller isoliert in einem Hochsicherheitslabor leben muss – bis zu einer Begegnung, die nicht hätte sein dürfen. Zachary Veil zeigt ihr mit grausamer Gewissheit, dass ihr Leben eine einzige Lüge ist. Ihre Erinnerungen, ihr Name …
Zac und View fliehen und es folgen weitere bittere Erkenntnisse: Die Welt hat sich seit Beginn ihrer Behandlung verändert. Die Menschheit verliert das Augenlicht, eine Prophezeiung scheint sich zu bewahrheiten und View weiß nicht, ob sie ihrem einzigen Verbündeten Zac vertrauen darf. Ihre Gefühle sprechen für ihn, aber irgendetwas verbirgt er vor ihr. Ist er der Richtige im Kampf gegen ihre skrupellosen Verfolger?



Meine Meinung: 


Als ich dieses Buch bekommen habe, war für mich klar, dass ich es definitiv direkt lesen muss 
und das lag nicht nur an dem tollen Cover, sondern vor allem an dem wirklich interessanten Klappentext.

Die Protagonistin View war mir sofort total sympathisch auch wenn sie sehr naiv rüber kommt. Mich hat das allerdings gar nicht gestört, es hat eher dafür gesorgt, dass ich sie noch lieber mag.
Beim Lesen ist View für mich zu einer Art kleiner Schwester geworden, die man vor allem beschützen möchte. Ob es vor den Mitarbeitern des Labors ist oder vor Zac oder aber vor allem, was ihr auf der Flucht aus dem Labor begegnet, ist dabei vollkommen irrelevant. Das Bedürfnis sie aus dieser Welt zu holen bleibt fast das ganze Buch bestehen. 

Da wir gerade bei den Protagonisten sind, kann ich ja auch direkt zu Zac kommen.
Mein erster Gedanke war: "Man, ist das ein komischer Kauz."
Aber je näher ich ihn kennen gelernt habe, desto mehr mochte ich ihn.
Auch wenn er in meinen Augen teilweise anders reagiert, als ich gedacht habe, waren seine Reaktionen im Nachhinein doch immer irgendwie immer verständlich.
Zusammenfassend muss ich sagen, dass ich die beiden Protagonisten wirklich in mein Herz geschlossen habe und auch die anderen Charaktere sehr passend dargestellt worden sind. Zu jedem einzelnen hat sich ein wirklich perfektes Bild in meinem Kopf erstellt.

Auch die Story ist mal etwas ganz anderes und ich konnte mich vollkommen in ihr verlieren. Die Spannung war teilweise nicht auszuhalten und auch die Emotionen kamen nicht zu kurz
Ich habe mich immer wieder dabei ertappt, dass ich ein paar Seiten weiter blättern wollte, 

damit ich bestimmte Situationen überlebe, habe mich dann aber doch noch irgendwie davon abhalten können.
Der Schreibstil von Stephanie ist einfach toll, es kam mir vor, als würd ich von den Worten abgeholt werden und von ihnen durch das Buch getragen werden. Einfach traumhaft. 


Besonders schön fand ich, wie das Miteinander mit View und Zac beschrieben wurde und vor allem die Entwicklung im Verlauf der Flucht. Ich konnte quasi bildlich sehen, wie die beiden sich entwickelt haben.
Das hat mich unwahrscheinlich glücklich gemacht und ich wollte "Auge um Auge" immer dringender beenden, da ich ganz gespannt auf Antworten gewartet habe.
Natürlich wusste ich, dass ich den ersten Band lese und war wirklich froh, dass ich Band 2 "Hand in Hand" bereits Zuhause hatte, denn zum Ende hin wird konnte ich mich absolut nicht mehr bremsen.
Ich glaube, ich fange an, wirres Zeug von mir zu geben, aber ich bin einfach so glücklich, dass ich dieses Buch gelesen habe und möchte mein Glück mit euch teilen.
Deswegen sage ich, LEST "Moonbow"!
Ihr werdet es nicht bereuen.

Danke für dieses tolle Buch Stephanie!


Freitag, 20. Februar 2015

After Passion



Rezension zu "After Passion" von Anna Todd 





   Originaltitel:              After (1)

   Seiten:                        704


   Verlag:                        Heyne

   Erscheinungsdatum:   09.02.2015


   Preis:                           12,99 € (Paperback)

                                        9,99 € (EBook)

 After Passion direkt beim Beyne Verlag kaufen


After Passion bei Amazon kaufen




Klappentext: 

Life will never be the same ...

Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war. 

Meine Meinung:
Schon vor Erscheinen des Buches war für mich klar, dass ich es unbedingt haben muss, das lag allerdings nicht nur an dem tollen Cover, sondern auch an den vielen Diskussionen auf Facebook.
Außerdem liebe ich solche Story´s einfach.
Das Cover dieses Buches liebe ich aber ganz besonders,denn die Farben sind für mich absolut perfekt gewählt und auch das restliche Design gefällt mir ausgesprochen gut. Es ist vor allem mal was ganz anderes und sieht verdammt gut im Bücherregal aus.
Als ich den Klappentext gelesen habe, war ich zuerst dann doch etwas abgeschreckt und musste das Ganze erst einmal sacken lassen, aber ich kann euch sagen, lasst euch davon nicht täuschen.

Als ich dann mit dem Buch begonnen habe, waren die ersten 10 Seiten etwas gewöhnungsbedürftig, ich weiß auch nicht, wie ich das sonst beschreiben soll, denn nach diesen besagten Seiten war ich komplett im Buch abgetaucht und hatte echt Probleme, mich auf anderes als die Story um Tessa und Hardin zu konzentrieren. 

Beide sind von Grund auf verschieden, scheinen aus unterschiedlichen Welten zu kommen und doch habe ich die ganze Zeit gebetet, dass sie es schaffen, diese sichtbaren Hürden zu überbrücken.

Tessa fand ich zu Beginn des Buches wirklich etwas sonderbar, ein Mädchen, das einen bedeutenden Schritt in ihrem Leben macht und wirklich komplett unschuldig ist, sie kennt nichts und hat bisher keinerlei Erfahrungen, nicht nur in sexueller Hinsicht, sondern auch bei so ziemlich allen Dingen.
Nach den ersten 2 Kapiteln konnte ich dann aber doch mit ihr warm werden und habe sie im Laufe des Buches lieben gelernt.
Oftmals hatte ich wirklich Mitleid mit ihr aber ich hab sie teilweise auch für ihr Handeln verflucht.
Die imaginäre Bratpfanne war auf jeden Fall nie weit entfernt.
Allerdings finde ich, dass Tessa eine tolle Protagonistin ist, die perfekt in diese Romanze passt.

Hardin hingegen habe ich direkt beim ersten Auftauchen geliebt, ich mein, wie ist es auch anders möglich, der Kerl ist einfach Sex pur.
Immer wieder habe ich gedacht, dass Hardin der perfekte Mann ist, auch wenn seine Art ein wenig eigenartig ist. Also nicht für jede ein Traumtyp.
Im Verlauf des Buches habe ich aber auch bei ihm immer wieder zur imaginären Bratpfanne greifen wollen.
Außerdem habe ich ihn im Laufe des Buches immer besser verstanden und wollte ihn zeitweise einfach nur in den Arm nehmen.
Bevor ich jetzt zu sehr spoiler, hör ich besser auf, ich kann nur sagen, dass jeder Bad Boy einen Grund hat, dass er so ist, wie er ist.

Beim Lesen des Buches habe ich gelacht, geweint, geschimpft und war emotional des Öfteren vollkommen am Abgrund. Meine Gefühle haben wirklich verrückt gespielt und haben sich auf eine Achterbahnfahrt begeben.
Wer jetzt aber ein Buch wie "Shades of Grey" erwartet, der liegt Meilenweit daneben, denn in diesem Buch geht es nicht um die nicht ganz gesellschaftsfähigen Vorlieben eines reichen Mannes, sondern eher darum, dass zwei Menschen, die mehr gemeinsam haben, als sie denken, voneinander für´s Leben lernen. 


Der Schreibstil von Anna Todd hat mich auch mitgenommen, ich habe mich nicht nur wie ein Zuschauer gefühlt, ich war wirklich mittendrin.
Je weiter ich im Buch kam, desto schneller habe ich gelesen, obwohl ich eigentlich langsamer lesen wollte, damit die Wartezeit bis zum zweiten Teil nicht so lang ist.
Ich hoffe, dass die Zeit bis April schnell vorbei geht, denn ich kann es gar nicht abwarten, bis After Truth erscheint. Das Ende von After Passion habe ich gleich 3 Mal gelesen, weil ich irgendwie nicht damit klar gekommen bin, dass es vorbei ist.
Ich sag euch, mit so einem Ende des ersten Teils habe ich nicht gerechnet.

Ich hoffe, dass ich euch ein wenig neugierig machen konnte und vielleicht gebt ihr After Passion ja die Chance, euch auch zu verzaubern. Allein Hardin ist es wert, dass ihr das Buch lest. 







Montag, 9. Februar 2015

Gewinnerbekanntgabe zur Blogtour "Seelenblau" von Manuela Brandt







Die Gewinner stehen fest und wurden per Mail benachrichtigt.
Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner. 
Schaut doch auch einmal in eurem Spamordner nach.




1. Platz:
Isabelle R. aus Dresden
- ein Taschenbuch
- ein Tischkalender
- zwei Lesezeichen


2. Platz:
Anna W. aus Kiel
- ein eBook
- ein Tischkalender
- ein Lesezeichen

3. Platz:
Sabine K. aus Altenholz
- ein Tischkalender
- ein Lesezeichen

Tag acht der Blogtour zu "Mächtiges Blut - Nachtahn" von Sandra Florean





Heute gibt es bei Kathrinsbooklove  deleted scenes  für euch.
Schaut doch schnell vorbei.


Sonntag, 8. Februar 2015

Tag sieben der Blogtour zu "Mächtiges Blut - Nachtahn" von Sandra Florean





Heute stoppt die Blogtour bei mir und ich durfte Sandra dazu ausquetschen, was uns in Teil 2 erwartet.
Ich muss sagen, ich war schon ziemlich aufgeregt und das Interview kann Spoiler enthalten.
Wenn ihr also Angst vor Spoilern habt, lest besser zuerst das Buch.

Vorab habe ich Sandra nach ihren Lieblingsstellen in Bluterben, dem zweiten Band der Nachtahn Reihe gefragt.
Hier hab ich sie für euch und ich würde sagen, wir dürfen gespannt sein, was uns alles erwartet.


Ich mag die Stelle, wo die beiden in dem riesigen Pool schwimmen waren und Dorian Louisa zum wiederholten Mal bittet, bei ihm einzuziehen – und doch wieder mit einem Nein als Antwort rechnet.

„Ach, jetzt verhöhnte sie mich auch noch. Das geschah mir recht. Was war aus mir geworden? Aus Dorian, dem ältesten und gefürchtetsten Vampir des Kontinents? Ach, was rede ich: der ganzen Welt. Ein liebeskranker Konservenbluttrinker!“

Oder die Szene, wo Jayden das erste Mal auf Eric trifft und sie ein Bier nach dem anderen kippen, bis Eric kaum noch gerade stehen kann. Und natürlich auch nicht mehr weiß, was er, ohne es zu wollen, alles ausplaudert.

Oder Annie und Eric unter der Dusche und – nein, um euren heißen Fantasien gleich die Nahrung zu nehmen – sie tun nicht, was ihr denkt, sondern schmieden einen teuflischen Plan. Einen Plan, der … ach, mehr verrate ich nicht. Das müsst ihr selber lesen ;)



Hallo Sandra, 
schön, dass du dich in mein kleines Bücherschloss verirrt hast und ich dich ein bisschen zur Fortsetzung deiner Nachtahn Reihe ausquetschen darf. 
Setz dich doch. 
Danke

Wie geht es dir bei diesem Schmuddelwetter? 

Puh, ich bin ja wie Louisa eher der Sommertyp und stelle jedes Jahr aufs Neue fest, dass mir dieses trübe, nasskalte Grau ziemlich aufs Gemüt schlägt. Glücklicherweise spielt mein aktuelles Projekt auf Sizilien – da kann ich mir das Schmuddelwetter hier ein bisschen „schön schreiben“ ;)


Da hast du Glück, wir Leser flüchten uns dann liebend gern in Welten zwischen den Seiten. 

Das ist gut zu wissen, ich werde mein Bestes geben, damit es auch gelingt ;)

Band 1, „Mächtiges Blut“, hast du ja aus der Sicht von mehreren Personen geschrieben, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. 
Wirst du in Band 2, „Bluterben“, auch wieder auf mehrere Sichtweisen zurück greifen? 

Unbedingt! Da es generell sehr gut ankam, ich aber auch möchte, dass alle meine Figuren mal zu Wort kommen, wird es sich durch die ganze Reihe ziehen und jeder darf seine Geschichte aus seiner Sicht erzählen.

Hat es einen speziellen Grund, warum du die Geschichte von Dorian und Louisa aus mehreren Perspektiven schreibst?

Ich mag die Figuren gern nah an mir dran haben und möchte dem Leser ihre Gefühle, Gedanken und Intentionen näher bringen. Da ich meinen Protagonisten immer allerhand aufbürde, wachsen sie dadurch, ihre Charaktere verändern sich. Auch das möchte ich natürlich veranschaulichen. Das geht, finde ich zumindest, mit der Ich-Perspektive ziemlich gut.
Als Leser mag ich verschiedene Perspektiven sehr gerne, weil es die ganze Geschichte gleichzeitig auflockert und spannender macht, denn man hat ja immer seine Lieblings-Sichtweise, auf die man dann gespannt wartet, bis sie wieder dran ist.

Ist es dir schwerer gefallen, Band 2 zu schreiben als Band 1?

Nein, gar nicht. Ich habe sie in einem Rutsch durchgeschrieben und sie wurden erst im Nachhinein auf zwei Bände verteilt, weil es sonst zu dick geworden wäre. Mittlerweile arbeite ich am vierten Band der Nachtahn-Reihe und obwohl ich zwischendurch andere Geschichten geschrieben habe, sind mir meine Figuren so in Fleisch und Blut übergegangen, dass es überhaupt nicht schwer ist, sich da wieder reinzufinden.

In der Danksagung von Band 1 sagst du, dass dein Mann und deine Kinder dich mit Dorian und Louisa teilen mussten.
War es bei Band 2 genauso?

Das ist mit jedem Buch so, das ich schreibe, und ich bin wirklich dankbar, dass sie so geduldig sind!

Das hört sich toll an. Dabei kann ich mir vorstellen, dass es nicht immer ganz so einfach ist beides unter einen Hut zu bekommen.

Nein, das stimmt. Das erfordert einiges an Organisationstalent, Disziplin und natürlich großen Rückhalt vom Partner. Mein Mann unterstützt mich, wo er kann – ohne ihn ginge es nicht.

Band 1 endet ja mit einem richtigen Kracher, wird uns das in Band 2 genauso bevor stehen? 

Der Schluss von Band 2 ist nicht ganz so fies. Dafür ist es durchweg so spannend und nervenaufreibend, dass die Leser wahrscheinlich froh sein werden, ein vermeintlich ruhiges Ende lesen zu können. Bis es dann in Band 3 „Gefährliche Sehnsucht“ wieder hoch hergeht …

Das hört sich spannend an. 
Wenn es nicht zu sehr spoilert, würde mich doch wirklich interessieren, wie sieht das Zusammenleben (Arbeit, Freunde, Wohnsituation) von Louisa und Dorian in Band 2 aus? (Diese Frage beschäftigt mich schon die ganze Zeit.) 

Alles wird sich ändern. Für Dorian, jetzt, wo er sich um seinen Papierkram selbst kümmern muss ;) – aber vor allem für Louisa. Sie wird in Band 2 die größte Wandlung durchmachen und sich von vielem verabschieden müssen, was ihr wichtig war, aber auch ganz viel dazu gewinnen. So, genug orakelt: ich glaube, ich darf verraten, dass sich Louisa an eine neue Adresse gewöhnen muss und dass ihre Freundin Annie sehr gerne dort zu Besuch kommt und den riesigen Pool ausgiebig nutzt.

Auf Cover zu Band 1 ist ja Louisa abgebildet, auf dem von Band 2 ist ein heißer Kerl. Das lässt vermuten, dass es
Dorian ist. Hand aufs Herz, hast du dir die beiden so vorgestellt? 
Ich dachte tatsächlich, dass die Frau auf dem Cover zu „Mächtiges Blut“ durchaus Louisa sein könnte. Auch sie hat dunkle Haare und einen blassen Teint und ist wirklich hübsch. Dorian hingegen sieht anders aus und würde sich niemals so ablichten lassen. Die dicken Muckies passen am ehesten zu Eric ;)
Ein sehr eitler Vampir, dein Dorian. Wie hast du ihn dir denn vorgestellt?

Ich hab natürlich eine ziemlich genaue Vorstellung davon, gerade wie Dorian aussieht.  Am ehesten ließe er sich mit Jude Law vergleichen, weil dieser Mann einfach zu schön ist! Ich kann mich an dem gar nicht sattsehen. Dorian hat aber auch etwas von Ian Somerhalder und selbst von David Beckham. Ich weiß nicht, ob man da ein Muster erkennt?
Louisa hab ich mir immer ein bisschen wie Kylie Minoque oder Laetitia Casta vorgestellt. Beide haben so schöne Lippen, das passt.
Aber generell soll jeder anhand meiner Beschreibung seine eigene Vorstellung im Kopf haben.
Wie sahen die beiden denn für Dich aus?

Also Louisa passt komplett zu dem Coverbild. Ich hatte immer wieder eine Frau vor Augen, die der jungen Dame auf dem Cover sehr stark ähnelt. Für Dorian habe ich eigentlich gar keine Beschreibung. Kennst du das, wenn du ein Bild in deinem Kopf hast, ganz genau weißt, wie es aussieht und sobald du es greifen willst um es jemandem zu beschreiben? 
So geht es mir mit Dorian. Ich kann nur sagen, dass das Bild in meinem Kopf einen ziemlich heißen Kerl zeigt. 

Genau so ist es richtig! Sexy, gut aussehend, unwiderstehlich!

Können wir in Band 2 auch wieder mit prickelnden Szenen zwischen Dorian und Louisa rechnen oder wird es eher zurückhaltender? 

Zurückhaltender wird es – das kann ich euch versichern – nicht mehr. Im Gegenteil. Es wird spannender, blutiger, erotischer und noch schmerzvoller für alle Beteiligten ;). Es kommen noch mehr Vampire dazu – und keiner von ihnen glitzert ;) Und es wird vor allem auch zu Szenen zwischen Louisa und Eric kommen –aber mehr verrat ich da nicht :D

Das wäre natürlich kontraproduktiv. Auch wenn du mich jetzt noch neugieriger gemacht hast. Ich bin schon ganz gespannt, wie es weiter geht. Allerdings muss ich ja leider noch ein wenig warten, da mein SUB mich sonst erschlägt.     

Eine abschließende Frage hätte ich allerdings noch. Sehen wir alte Bekannte (nette oder auch nicht so nette) in Teil 2 wieder? Für alle diejenigen, die Mächtiges Blut bereits kennen, ihr wisst garantiert, worauf ich hinaus will. 

O ja! Annie wird wieder mit von der Partie sein und, um den Nervenkitzel zu erhöhen: Jayden, der blonde Vampir, macht sich auf die Suche nach seiner Schwester und kommt Dorian dabei gefährlich nahe …



Vielen Dank, dass du dir die Zeit für ein Interview genommen hast.

Sehr gern! Ich hab zu danken!


Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und bin gespannt darauf, wie es mit Dorian und Louisa weitergeht. 


                                                                                                                                              


Wie ihr sehen könnt, durfte ich Sandra ganz schön ausquetschen und kann es nun noch weniger erwarten, bis ich Bluterben endlich lesen darf. 
Was hättet ihr denn noch gern von Sandra gewusst?
Schreibts mir in die Kommentare und sichert euch damit die Chance, am Gewinnspiel teilzunehmen. 
Kommentiert bis zum 12.02.2015 unter den Blogposts zur Blogtour und mit ein wenig Glück könnt ihr ein signiertes Printexemplar von "Mächtiges Blut - Nachtahn" gewinnen. 
Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt auf den teilnehmenden Blogs. 





Teilnahmebedingungen: 

1.) Es darf jeder teilnehmen der das 18. Lebensjahr vollendet hat, oder aber bei Minderjährigen die Einverständniserklärung der Eltern besitzt.
2.) Euer Wohnsitz sollte auf Grund der Versandkosten in Deutschland sein!
3.) Der Gewinner wird innerhalb einer Woche nach Auslosung von der Autorin per eMail kontaktiert
4.) Mit der Auslosung werden alle eingesendete Daten kommentarlos gelöscht! Keine Weitergabe an Dritte.
5.) Für verloren gegangene Postsendungen kann leider keine Ersatz geleistet werden!
6.) Der Gewinn kann nicht ausbezahlt werden
7.) Die Weitergabe des gewonnen eBooks ist nicht gestattet
8.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen




Freitag, 6. Februar 2015

Beautiful Disaster

Rezension zu "Beautiful Disaster" von Jamie McGUIRE






Seiten:           464

Verlag:         Piper Verlag

Erschienen: 16.04.2013

Preis:            8,99 € (Ebook)
                     9,99 € (Taschenbuch) 



Klappentext:

Als sie Travis begegnet, ist nichts mehr wie zuvor. Abby fühlt sich unwiderstehlich von ihm angezogen, obwohl er alles ist, was sie nicht will: ein stadtbekannter Womanizer, arrogant, unverschämt – aber leider auch unverschämt sexy. Abby lässt sich auf eine Wette mit ihm ein und gerät in einen Strudel aus Zuneigung und Zurückweisung, Hingabe und Leidenschaft, der beide bis an ihre Grenzen treibt …


Meine Meinung:


Ich muss sagen, dass ich dieses Buch hauptsächlich gekauft habe, weil mir von vielen gesagt wurde, dass es einfach toll ist, und weil ich das Cover total mag.
Hatte dann allerdings wirklich keine Erwartungen, weil ich einfach nicht wusste, was ich erwarten soll.
Dementsprechend geflasht bin ich jetzt aber.

Die Story von Abby hat mich nach wenigen Seiten total in seinen Bann gezogen und ich konnte das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen.
Ich habe wirklich jede freie Sekunde mit der Nase im Buch verbracht, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht.
Auch wenn ich Travis und Abby zeitweise echt verprügeln wollte, ist "Beautiful Disaster" eins der besten Bücher, das ich in diesem Genre gelesen habe.

Aber fang ich am besten vorne an.
Abby ist mir direkt zu Beginn des Buches ans Herz gewachsen, ich kann nicht einmal genau sagen, wieso, vielleicht liegt es einfach an ihrer Art oder aber sie hat mich verzaubert. Wer weiß das schon so genau?
Abby Abernathy ist eine sehr authentische Protagonistin, die mir beim Lesen durchweg Freude gemacht hat. (Ja, ich wollte sie zeitweise verprügeln, aber trotzdem fand ich sie toll.)
Auch ihre beste Freundin America "Mare" fand ich direkt sympathisch und war froh, dass Abby sie als Freundin hat.
Auch Shepley ist ein toller Charakter und ich fand, dass er perfekt in das Buch passt.
Kommen wir jetzt zu Travis Maddox, der Traum jeder Frau.
Bei seiner Beschreibung hat sich direkt ein Bild in meinem Kopf gebildet und ich habe weiche Knie bekommen. Jamie McGUIRE hat hier den, in meinen Augen, PERFEKTEN Mann beschrieben, ja sogar lebendig gemacht. Auch ihn wollte ich hin und wieder, wie schon oben geschrieben, mit irgendetwas schlagen, aber trotzdem habe ich mich unwiderruflich in ihn verliebt.

Beim Lesen habe ich mich durchweg gefühlt, als wäre ich nicht nur Zuschauer sondern mittendrin.
Dieses Gefühl finde ich immer wunderschön beim Lesen, denn irgendwie erlebe ich die komplette Story dann ganz anders.

Also, bevor ich euch jetzt noch ganz viel erzähle, lest dieses Buch selbst, denn es ist wirklich toll.





Tag 7 der Blogtour "Seelenblau" von Manuela Brandt






Heute am letzten Tag der Blogtour könnt ihr bei Rachel einiges über Pro und Contra zum Leben in einem kleinen Dorf wie in Seelenblau erfahren.
Außerdem habt ihr heute die Möglichkeit, eure gesammelten Buchstaben in ein Formular einzutragen und so am Gewinnspiel teilzunehmen.
Schaut also schnell bei Chellush Bookworld vorbei. 


Tag fünf der Blogtour zu "Mächtiges Blut - Nachtahn" von Sandra Florean





Heute erfahrt ihr einiges über Sandra Florean, denn Yasmin von Die Rabenmutti hatte Sandra Florean zu Besuch und hat sie ordentlich ausgequetscht. 
Ihr dürft gespannt sein.





Donnerstag, 5. Februar 2015

Tag vier der Blogtour zu "Mächtiges Blut - Nachtahn" von Sandra Florean






Heute wird es ernster. 
Jacky von Jacky´s Bücherregal erzählt euch heute, wie man als Überfallopfer mit den Spätfolgen lebt und welche Auswirkungen sowas auf den Alltag hat. 

Seid gespannt und schaut schnell vorbei.





Tag sechs der Blogtour "Seelenblau" von Manuela Brandt



Heute klärt Laura von Stöberkiste - Buchtastische Welten ob das Thema Seelenpartnerschaft eine indianische Weisheit oder doch nur ein modernes Märchen ist.

Schaut doch vorbei und denkt daran, wenn ihr die blauen Buchstaben sammelt, dann habt ihr am Ende die Chance etwas zu gewinnen.



Montag, 2. Februar 2015

Monatsrückblick Januar



Hallo meine lieben Schlossbewohner, 


heute gibt es einen Monatsrückblick für euch. 
Insgesamt habe ich 12 1/2 Bücher gelesen. 
Kam mir gar nicht so viel vor. 
Wie sieht´s bei euch aus? 

Folgende Bücher habe ich im Januar gelesen: 

Frühstück ausgeschlossen von Emma S. Rose 
Federleicht -  Wie fallender Schnee von Marah Woolf


Stolperfalle Liebe von Emma S. Rose
Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte von Jessica Park
Taubenschlag von Tomas Maidan


Mächtiges Blut - Nachtahn von Sandra Florean 
You & Me -  Zwei Leben mit dir von Any Cherubim
You & Me - Der Zauber am Ende des Tages von Any Cherubim
Seelenblau von Manuela Brandt 
Die vier Elemente: Noun & Ignis von Peggy Axmann


Cupcake Love von Berit Bonde
Plus One - Nur bei dir von Jennifer Lyon 
Beautiful Disaster von Jamie McGUIRE (ca. die Hälfte im Januar) 




Ich könnte jetzt spontan nicht sagen, welches mein Monatshighlight war, weil viele Bücher davon wirklich toll sind.
Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr ein Monatshighlight?
Schreibts mir doch in die Kommentare.

Eure Sunny

Tag eins der Blogtour zu "Mächtiges Blut - Nachtahn" von Sandra Florean





Heute startet die Blogtour zu "Mächtiges Blut - Nachtahn", dem ersten Band der Nachtahn - Reihe von Sandra Florean. 
Silke von Silja´s Bücherkiste stellt euch heute die Welt der Nachtahne vor. Das heißt, ihr lernt sie mit all ihren Fähigkeiten kennen und erfahrt, woher sie kommen. 
Ihr dürft also gespannt sein. 




Tag drei der Blogtour "Seelenblau" von Manuela Brandt






Heute am dritten Tag der Blogtour gibt es bei Denise von Dragon´s Little Library eine Bilderreise durch Seelenblau. Schaut schnell vorbei und sammelt die blauen Buchstaben. 
Es lohnt sich, denn am Ende könnt ihr etwas gewinnen. 
Dafür müsst ihr nur jeden Tag der Blogtour verfolgen.





Sonntag, 1. Februar 2015

Seelenblau



Rezension zu "Seelenblau" von Manuela Brandt 





Klappentext:


In wenigen Monaten wird sie ihren Freund Thomas heiraten. Doch Mia, die erst zwanzig Jahre alt ist, zweifelt, ob sie diesen Schritt wirklich wagen sollte. Zudem hat sie plötzlich seltsame Träume, in denen sie einem schwarzen Wolf begegnet. Was hat das nur zu bedeuten?
Noch vor den Hochzeitsvorbereitungen wird sie von ihrer Freundin Lisa zu einer Reise nach Kanada überredet. Dort soll sie den Kopf freibekommen und sich ihrer Gefühle gegenüber Thomas klar werden.
Das kleine Dorf in den Rocky Mountains entpuppt sich jedoch als eine völlig fremde Welt. Die Bewohner leben nach alten indianischen Idealen. Dort erfährt Mia, dass jeder Mensch nur wirklich glücklich sein kann, wenn er seinen Seelenpartner gefunden hat.
Als sie auch noch Jace kennenlernt, der ungeahnt eng mit der Natur verbunden ist, wächst nicht nur ihr Gefühlschaos, sondern ihr ganzes Leben gerät aus den Fugen.


Meine Meinung: 

Eigentlich weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll, denn dieses Buch hat mich sprachlos gemacht. Ich hatte Höhen und Tiefen, habe mit Mia gelitten und mich mit ihr gefreut.
Es war für mich, als wäre ich mittendrin anstatt nur vom Rand aus zuzusehen.
Auch wenn für mich das Thema mit dem Seelenpartner komplett neu war, hatte ich doch keine Probleme dem Geschehen zu folgen.
Manuela hat eine wunderbare Schreibweise, die den Leser die Zeit und alles um sich herum vergessen lässt.

Den Schauplatz in den Rocky Mountains konnte ich mir sehr gut vorstellen. Beim Lesen haben sich ganz viele tolle Bilder in meinem Kopf gebildet, die ich wohl auch so schnell nicht wieder loswerde.
Missen möchte ich sie zumindest auf keinen Fall.
Aber nicht nur die Umgebung hat sich in meinen Kopf eingebrannt, auch die Charaktere aus Seelenblau habe ich mir in meinem kleinen Kopfkino sehr genau ausgemalt und ich muss sagen, Jace ist wirklich ein Leckerchen.
Mädels, ich sags euch, ran ans Buch und damit an den Mann.

Wenn ihr mich jetzt fragt, ob das Buch an meine Erwartungen herankommt, muss ich sagen, dass es diese sehr weit übertroffen hat. Ich hätte nicht gedacht, dass ich das Buch so problemlos (ohne jegliches Vorwissen) so locker lesen kann. Auch hätte ich nicht gedacht, dass ich so gefesselt bin, wie ich es letztendlich war. 

Ich würde diese Erfahrung auf keinen Fall missen, denn ich denke, dass Seelenblau meine Welt ein bisschen größer gemacht hat und ich nun einiges aus einem anderen Blickwinkel betrachten werde. Natürlich werde ich mein Leben jetzt nicht komplett auf den Kopf stellen, aber hin und wieder auf das Herz hören anstatt auf den Kopf kann ja nicht schaden. 

Ich möchte euch jetzt wirklich nicht zu viel verraten, denn ihr sollt ja selbst in die Rockys reisen, dort zu euch selbst finden und euch verlieben, ob in die Natur, die Tiere, die Dorfbewohner oder aber in Jace und Mia ist euch dabei vollkommen selbst überlassen. 

Ich hoffe doch, dass Manuela noch viele weitere Bücher schreiben wird, denn ich finde ihren Schreibstil einfach toll. 
Es würde mich tierisch freuen, wenn ihr euch selbst davon überzeugt und Manuela mit dem Kauf von Seelenblau unterstützt, damit sie noch viele Bücher schreiben kann. 
Hier könnt ihr Seelenblau erwerben. Es lohnt sich!




Tag zwei der Blogtour Seelenblau von Manuela Brandt






Hallo liebe Schlossbewohner,



ich freue mich, dass ich euch am zweiten Tag der Blogtour bei mir begrüßen darf. 
Ich hatte die Ehre, Manuela Brandt, die Autorin von "Seelenblau" zu interviewen und ich muss sagen, dass ich doch ganz schön nervös war. Zum einen, weil ich nicht wusste, wie es ankommt und zum anderen, weil ich sowas noch nie gemacht habe. 
Was aber nun dabei heraus gekommen ist, könnt ihr euch selbst ansehen. 




Hallo Manuela, schön dass du den Weg in mein kleines Bücherschloss gefunden hast. Setz dich doch. Möchtest du was trinken? 


Gerne Ein Glas Wasser, wenn du hast. 

Natürlich, kommt sofort. *rüberreich* 

Danke :)

Wie geht es dir? 

Mir geht es momentan sehr gut, trotz der vielen Arbeit, die leider meine Woche von Montag-Freitag sehr in Anspruch nimmt. 

Oh, das hört sich stressig an. 
Wie bekommst du es eigentlich hin, deinen Alltag (Beruf etc.) mit dem Schreiben unter einen Hut zu bekommen? 

Das ist gar nicht so einfach. Wenn ich Abends nach Hause komme, saß ich bereits acht Stunden vor dem Computer und musste mich konzentrieren. Da habe ich meistens keinen freien Kopf, um mich ans Schreiben zu setzen. Ich nutze dafür das Wochenende, wenn ich zu Hause bin, oder meinen Urlaub. Daher komme ich leider nicht so schnell bei meinen Büchern voran, wie ich es gerne würde. 

Solange dir das Schreiben Spaß macht, ist es doch eigentlich vollkommen egal, wie schnell du voran kommst. 
Ich kann natürlich jetzt nur für mich sprechen, aber ich warte gerne länger auf ein Buch. 

Ich hoffe, dass sich für meine Leser das warten auch lohnt und ihnen meine Bücher gefallen. 

Auch hier kann ich (leider) nur für mich sprechen, aber ich finde Seelenblau total toll. 
Gerade diese besondere Sichtweise auf die Dinge gefällt mir. 

Vielen Dank. Ein Lob hört man gerade als Autorin in den Anfängen sehr gerne. 

Hast du dich schon länger für das Thema Dualseelen interessiert oder ist es erst mit dem Schreiben an Seelenblau dazu gekommen? 

Ehrlich gesagt, habe ich mich vor Seelenblau noch nie mit diesem Thema beschäftigt, sondern erst im Nachhinein, als der Plot bereits stand. Ich war selbst überrascht, wie nah meine Geschichte an die der Totem und Dualseelen lag. Erst als ich dies bemerkte, habe ich die indianischen Weisheiten der Kapitel zusammengesucht und meine Geschichte damit abgerundet. 
Und das Dorf ich ein indianisches verwandelt 

Das hört sich wirklich toll an.
Also hat dieses Thema dich quasi gefunden und nicht du das Thema?


So kann man es sagen. Und ich bin froh, dass mich die Träumerei um diese Geschichte nie losgelassen hat und hartnäckig in meinem Kopf geblieben ist. 

Nicht nur du. :)
Wie ist es dazu gekommen, dass du Seelenblau selbst veröffentlicht hast? 

Eigentlich wollte ich Seelenblau gar nicht veröffentlichen. Nachdem meine erste Fassung stand, habe ich eine kleine Anzahl Bücher für Freunde und Familie drucken lassen. Die waren von dem Buch begeistert und haben gesagt, ich solle es bei einem Verlag einreichen. Ich denke, wie schwer es ist, bei einem Verlag angenommen zu werden, muss ich nicht sagen. Ich hielt (und halte) Seelenblau für einen Verlag nicht gut genug. Also habe ich meine erste Fassung noch mal überarbeitet und als eBook veröffentlicht. Und im Februar wird es dann als gedrucktes Buch erscheinen. Außerdem wollte ich mich ungern vertraglich binden. Vielleicht fällt mir nach meinem zweiten Buch ja nichts mehr ein. 

Ich hoffe doch, dass du noch ganz viele tolle Bücher schreiben wirst. 
Aber nachdem ich jetzt schon ganz viel zur Entstehung von Seelenblau weiß, würde ich mich freuen, wenn du ein bisschen von dir erzählen magst. 

Hui. Was könnte ich da erzählen? Ich wohne in Goslar am Harz und arbeite auch dort als Mediengestalter für Digital- und Printmedien in der Druckvorstufe für Verpackungen. Wenn ich nicht am Laptop sitze und schreibe, gehe ich sehr gerne und sehr oft ins Kino oder spiele Animateur für meine Frettchen. Mir wird nachgesagt, dass ich ein großes Herz habe. Vielleicht war ich deshalb für die Geschichte von Seelenblau so anfällig 

Wer weiß, vielleicht wurde dir die Geschichte von Papewa selbst eingeflüstert? 
Dein Beruf hört sich toll an. Wenn ich nicht so furchtbar untalentiert wäre, würde ich sagen, das ist mein Traumberuf. 

Meine Fachrichtung ist leider sehr technisch. Kreativ kann ich da nur begrenzt sein, aber das kann ich ja bei meinen Büchern nachholen. 
Sollte es jedenfalls irgendwo einen Papewas geben und ich würde ihn einmal treffen, würde ich ihn nach dem Weg zum Dorf fragen 

Den Weg müsstest du uns dann aber auch verraten. :)
Bei deiner Berufung, dem Schreiben ist es ja naheliegend, dass du Bücher liebst. Welches ist das letzte Buch, was du gelesen hast? 

Da muss ich kurz überlegen. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass es schon etwas länger her ist. Aber ich glaube das war "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes 
Ich habe mir vorgenommen erst wieder ein Buch zu lesen, wenn ich mein zweites fertig geschrieben habe.

Das habe ich leider noch nicht gelesen, aber meine Wunschliste ist sowieso ziemlich lang. 
Wie sieht es mit deinem Sub aus? Wie viele Bücher tummeln sich dort? 

Ich warte momentan auf den sechsten Teil der "Chroniken der Unterwelt"… um mich weiter zu ärgern, dass Cassandra Clare mir den Namen Jace geklaut hat und dann warte ich noch auf das neue Buch von Bettina Belitz. Ansonsten sind so ungefähr 15-20 Bücher auf meiner Wunschliste. Die kommen dran, wenn ich mal keine Lust habe, selbst zu schreiben 

Also hast du gar keinen wirklichen Sub zuhause. Da beneide ich dich wirklich drum. Bei mir stehen leider noch 15 Bücher, die darauf warten, gelesen zu werden. Davor darf ich mir keine neuen Bücher kaufen. 

Ich hole mir die Bücher, wenn ich eins lesen möchte. Ich lese noch nicht so lange Bücher, weil mir das in der Schule und Ausbildung überhaupt keinen Spaß gemacht hat. Ich habe Bücher regelrecht verflucht. Bis ich dann wegen des Namens mit den Chroniken der Unterwelt angefangen habe. Ich hatte also früher angefangen zu schreiben, als zu lesen.

Das finde ich sehr interessant. Das heißt ja, dass dein Schreibstil eigentlich durch keinen Autor geprägt wurde. 
Und trotzdem finde ich, liest sich Seelenblau total schön. 

Das stimmt. Ich habe nirgends abschauen können. Und auch wenn ich das Schreiben nie gelernt habe und mit Sicherheit stilistische Fehler mache, hoffe ich, dass die Leser von der Geschichte gefesselt werden. Über Joanne K. Rowling sagen Experten ja auch, sie habe einen schrecklichen Schreibstil. Und sie hatte riesigen Erfolg. Wobei ich schon zufrieden wäre, wenn ich eine kleine Leserschaft begeistern kann. An Joanne K. Rowling muss ich nicht ran kommen. 

Das ist wohl der Traum eines jeden Autors, zumindest von denen, die gerade anfangen, ihre Bücher zu veröffentlichen. 
Ich würde jetzt gerne immer zwei Dinge gegenüber stellen und du sagst dann, welches dir direkt spontan eher zusagt, ist das okay für dich?


Klar. Schieß los. 

Tee oder Kaffee 

Kaffee

Bäume oder Blumen

Bäume. Bei mir gehen selbst Kakteen ein 

Bei mir geht alles ein, was ne Blüte hat. Haben wir wohl beide den schwarzen Daumen.
Sommer oder Winter

Winter. 
Ich mag die Wärme nicht und ich kann am besten schreiben, wenn Schnee liegt.

bunt oder pastell 

bunt

Thriller oder Lovestory

natürlich Lovestory

Salat oder Pizza

Pizza. 
Auch wenn es besser Salat sein sollte 

Damit wären wir auch schon am Ende des Interviews oder gibt es noch irgendetwas, das du loswerden möchtest? 

An diejenigen, die Seelenblau bereits gelesen haben: Ich hoffe, dass es euch gefallen hat. Sollte dies der Fall sein, würde ich mich sehr über eine positive Rezension bei Amazon und ein Like auf meiner Autorenseite bei Facebook freuen: www.facebook.com/ManuelaBrandtAutorin
Dort erfahrt ein bisschen mehr über mich und ich halte euch auf dem Laufenden, wie weit ich mit dem zweiten Buch bin. 
An diejenigen, denen das Buch nicht gefallen hat: Sorry. Vielleicht gefällt euch mein nächstes Buch ja besser 
An die zukünftigen Leser: Ich wünsche euch ganz viel Spaß auf der Reise nach Kanada. Vielleicht entdeckt ihr ein bisschen Mia in euch selbst oder begegnet sogar eurem Seelenpartner. 
Zum Schluss möchte ich mich ganz herzlich für dieses tolle Interview bedanken. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. 

Ich danke dir, dass du dir die Zeit genommen hast um mir unzählige Fragen zu beantworten. 
Mir hat es auch sehr viel Spaß gemacht und du kannst dich darauf verlassen, dass ich dich auch zu deinem nächsten Buch ausquetschen werde. Und dann frag ich wieder, welches Buch du als letztes gelesen hast.
Ich wünsche dir noch einen tollen Abend und kraul deine Frettchen von mir. 


                                                                                                                            

Ja, wie ihr sehen könnt, habe ich Manuela ganz schön für euch ausgequetscht. Was sagt ihr dazu? Was hättet ihr Manuela für Fragen gestellt? Ich bin gespannt. 




Sammel die blauen Buchstaben. In jedem Blog der Tour ergeben die Buchstaben ein Wort des Lösungssatzes, mit dem ihr am Ende beim Gewinnspiel teilnehmen könnt. Unter den Teilnehmern, die den richtigen Lösungssatz genannt haben, werden die Preise verlost. Durch Kommentare, Likes und Teilen bekommt ihr ein extra Los im Topf. 
Ihr könnt bis einschließlich Sonntag den Lösungssatz abschicken. Die Gewinner werden in den darauf folgenden Tagen ausgelost per E-Mail benachrichtigt.
Viel Glück!

Teilnahmebedingungen: 
1.) Es darf jeder teilnehmen der das 18. Lebensjahr vollendet hat, oder aber bei Minderjährigen die Einverständniserklärung der Eltern besitzt.
2.) Euer Wohnsitz sollte auf Grund der Versandkosten in Deutschland sein!
3.) Der Gewinner wird innerhalb einer Woche nach Auslosung von der Autorin per eMail kontaktiert
4.) Mit der Auslosung werden alle eingesendete Daten kommentarlos gelöscht! Keine Weitergabe an Dritte.
5.) Für verloren gegangene Postsendungen kann leider keine Ersatz geleistet werden!
6.) Der Gewinn kann nicht ausbezahlt werden
7.) Die Weitergabe des gewonnen eBooks ist nicht gestattet

8.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen


Morgen geht es bei Denise von Little Dragons Library weiter.
Viel Spaß weiterhin.