Freitag, 20. Februar 2015

After Passion



Rezension zu "After Passion" von Anna Todd 





   Originaltitel:              After (1)

   Seiten:                        704


   Verlag:                        Heyne

   Erscheinungsdatum:   09.02.2015


   Preis:                           12,99 € (Paperback)

                                        9,99 € (EBook)

 After Passion direkt beim Beyne Verlag kaufen


After Passion bei Amazon kaufen




Klappentext: 

Life will never be the same ...

Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war. 

Meine Meinung:
Schon vor Erscheinen des Buches war für mich klar, dass ich es unbedingt haben muss, das lag allerdings nicht nur an dem tollen Cover, sondern auch an den vielen Diskussionen auf Facebook.
Außerdem liebe ich solche Story´s einfach.
Das Cover dieses Buches liebe ich aber ganz besonders,denn die Farben sind für mich absolut perfekt gewählt und auch das restliche Design gefällt mir ausgesprochen gut. Es ist vor allem mal was ganz anderes und sieht verdammt gut im Bücherregal aus.
Als ich den Klappentext gelesen habe, war ich zuerst dann doch etwas abgeschreckt und musste das Ganze erst einmal sacken lassen, aber ich kann euch sagen, lasst euch davon nicht täuschen.

Als ich dann mit dem Buch begonnen habe, waren die ersten 10 Seiten etwas gewöhnungsbedürftig, ich weiß auch nicht, wie ich das sonst beschreiben soll, denn nach diesen besagten Seiten war ich komplett im Buch abgetaucht und hatte echt Probleme, mich auf anderes als die Story um Tessa und Hardin zu konzentrieren. 

Beide sind von Grund auf verschieden, scheinen aus unterschiedlichen Welten zu kommen und doch habe ich die ganze Zeit gebetet, dass sie es schaffen, diese sichtbaren Hürden zu überbrücken.

Tessa fand ich zu Beginn des Buches wirklich etwas sonderbar, ein Mädchen, das einen bedeutenden Schritt in ihrem Leben macht und wirklich komplett unschuldig ist, sie kennt nichts und hat bisher keinerlei Erfahrungen, nicht nur in sexueller Hinsicht, sondern auch bei so ziemlich allen Dingen.
Nach den ersten 2 Kapiteln konnte ich dann aber doch mit ihr warm werden und habe sie im Laufe des Buches lieben gelernt.
Oftmals hatte ich wirklich Mitleid mit ihr aber ich hab sie teilweise auch für ihr Handeln verflucht.
Die imaginäre Bratpfanne war auf jeden Fall nie weit entfernt.
Allerdings finde ich, dass Tessa eine tolle Protagonistin ist, die perfekt in diese Romanze passt.

Hardin hingegen habe ich direkt beim ersten Auftauchen geliebt, ich mein, wie ist es auch anders möglich, der Kerl ist einfach Sex pur.
Immer wieder habe ich gedacht, dass Hardin der perfekte Mann ist, auch wenn seine Art ein wenig eigenartig ist. Also nicht für jede ein Traumtyp.
Im Verlauf des Buches habe ich aber auch bei ihm immer wieder zur imaginären Bratpfanne greifen wollen.
Außerdem habe ich ihn im Laufe des Buches immer besser verstanden und wollte ihn zeitweise einfach nur in den Arm nehmen.
Bevor ich jetzt zu sehr spoiler, hör ich besser auf, ich kann nur sagen, dass jeder Bad Boy einen Grund hat, dass er so ist, wie er ist.

Beim Lesen des Buches habe ich gelacht, geweint, geschimpft und war emotional des Öfteren vollkommen am Abgrund. Meine Gefühle haben wirklich verrückt gespielt und haben sich auf eine Achterbahnfahrt begeben.
Wer jetzt aber ein Buch wie "Shades of Grey" erwartet, der liegt Meilenweit daneben, denn in diesem Buch geht es nicht um die nicht ganz gesellschaftsfähigen Vorlieben eines reichen Mannes, sondern eher darum, dass zwei Menschen, die mehr gemeinsam haben, als sie denken, voneinander für´s Leben lernen. 


Der Schreibstil von Anna Todd hat mich auch mitgenommen, ich habe mich nicht nur wie ein Zuschauer gefühlt, ich war wirklich mittendrin.
Je weiter ich im Buch kam, desto schneller habe ich gelesen, obwohl ich eigentlich langsamer lesen wollte, damit die Wartezeit bis zum zweiten Teil nicht so lang ist.
Ich hoffe, dass die Zeit bis April schnell vorbei geht, denn ich kann es gar nicht abwarten, bis After Truth erscheint. Das Ende von After Passion habe ich gleich 3 Mal gelesen, weil ich irgendwie nicht damit klar gekommen bin, dass es vorbei ist.
Ich sag euch, mit so einem Ende des ersten Teils habe ich nicht gerechnet.

Ich hoffe, dass ich euch ein wenig neugierig machen konnte und vielleicht gebt ihr After Passion ja die Chance, euch auch zu verzaubern. Allein Hardin ist es wert, dass ihr das Buch lest. 







Kommentare:

  1. Eine Freundin von mir, hat ein Auge auf dieses Buch geworfen. Freut mich zu hören, dass es dir gefallen hat. :)
    Werde ihr deine Rezi bei Gelegenheit mal unter die Nase halten. ;)

    Alles Liebe,
    Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ellen :)

      Ich fand das Buch super :)
      Natürlich nichts "Neues" aber man kann ja auch die Liebe nicht neu erfinden :)
      Freut mich, dass du es deiner Freundin zeigen magst.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  2. Hey, ich habe dich für den "Liebsten Award" nominiert, würde mich freuen, wenn du Lust hast mitzumachen... http://analogzweinull.blogspot.de/2015/02/liebster-award.html
    Liebe Grüße,
    Rena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rena,

      das freut mich :)
      Hab zwar schon einmal mitgemacht, aber am Wochenende kommt mein Beitrag dann :)

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen