Mittwoch, 25. März 2015

Blogtour "Komm laut und stirb leise" von J.R. König - Tag 3


Sophias Tagebucheintrag



Wie Titel und Klappentext bereits vermuten lassen ist Sophias Leben nicht gerade einfach. Um mit all dem fertig zu werden würde ich persönlich Tagebuch führen, damit ich mich jemandem anvertrauen kann und damit die Last meine Seele nicht erdrückt.

Daher habe ich mir eine Situation heraus gesucht, in der ich definitiv in mein Tagebuch geschrieben hätte um damit fertig zu werden.
Keine Sorge, ich habe eine Stelle relativ am Anfang gewählt, damit ich euch nicht zu sehr spoilern kann.


Liebes Tagebuch, 

heute war mal wieder einer dieser Tage, die ich ohne dich nicht überstehen würde.
Der Auftrag, den ich ausführen soll ist unmenschlich.
Ich kenne unsere Zielperson und ich habe bereits mit Henry darüber gesprochen, aber er kann oder will mich nicht richtig verstehen.
Wie soll er auch ...
Ich selbst kann das ganze ja kaum realisieren.

Ich weiß auch nicht, wie ich es sagen soll, auf jeden Fall kann ich dieses Mal nicht tun, was man von mir verlangt. Ich muss unbedingt mit unserer Zielperson reden, nach so langer Zeit muss ich ihn einfach wieder sehen.
Als ich das Foto bekommen habe, dachte ich, dass mir das Herz aus der Brust gerissen wird und natürlich hat Henry gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Ansonsten hätte ich ihm nichts erzählt oder gezeigt. Ich hätte ihn niemals mit hinein gezogen.

Jetzt sitze ich auf dem Bett und schreibe dir, während ich darauf warte, dass die Tabletten bei Henry anschlagen. Er muss niemals davon erfahren, dass ich ihn hintergehe. Ich möchte nicht, dass er mir misstraut. Ich brauche ihn, als Partner, als Freund und noch so viel mehr ...
Mir tut das Herz weh bei dem Gedanken daran, dass ich ihm Schlafmittel ins Wasser gemischt habe auch wenn das nur sein musste, um ihn zu schützen.
Es wird mich einiges an Überwindung kosten um ihm wieder in die Augen zu sehen, um ihn zu berühren und ihm nah zu sein. Doch das alles nehme ich in Kauf nur damit ich  Gewissheit habe.

Hoffentlich halten meine Kontaktmänner dicht und ich komme aus dem Hotel ohne erkannt zu werden. Noch schlimmer als Henry zu hintergehen wäre es, in seine Augen zu sehen und darin Abweisung oder Enttäuschung zu sehen, deswegen muss heute einfach alles gelingen, denn Henry ist der einzige Mann, dem ich bedingungslos vertraue.
Trotz allem geht die Familie vor. Ich hoffe inständig, dass alles ein Versehen ist und mein Bruder nur irrtümlicherweise unsere Zielperson ist.

Jetzt höre ich es leise schnarchen, das heißt, Henry schläft.
Ich hoffe, dass es ein nächstes Mal geben wird und ich dir schreiben kann, wenn nicht, bewahre meine Geheimnisse tief in dir.

Deine Sophia 



Normalerweise schreibt Sophia ihre Einträge mit einer speziellen Tinte, die nicht für jeden sichtbar ist.
Für euch habe ich diese aber sichtbar gemacht.
Ich hoffe, ihr geht vertraulich mit diesen Informationen um und verratet Henry nichts davon, dass Sophia ihn außer Gefecht gesetzt hat.


                                                                                                                                                       


Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen. 

Dafür müsst ihr mir nur kurz verraten, wie euer Tagebuch aussieht.
Am Ende der Blogtour werden dann unter allen Teilnehmern die Gewinner ausgelost. 

Damit ihr auch wisst, wofür ihr mir das verraten sollt, habe ich hier einmal die Gewinne. 


1. Platz 

1 TB, Postkarte, Notizblock, Kuli, Schokolade UND eine lebenslange E-Bookflatrate für J.r. Königs zukünftigen Bücher


2. Platz

Notizblock, Postkarte, Kuli, Schokolade


3. Platz

Postkarte, Kuli, Schokolade


Viel Glück und ich hoffe, ihr habt Spaß bei der Blogtour.



Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    nun ich bin schon länger aus dem Alter des Tagebuchschreibens raus:
    Aber ich habe ein Notizbuch mit meinen wichtigen Dats und anderem, da schreibe ich manchmal besonders gute, aber auch schlimme Geschehnisse gerne hinein.

    Einfach um nichts zu vergessen, kleine Gedächnisstütze für mich und mein Leben.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Hallo. ich gebe zu, ich schreibe gar kein tagebuch.
    LG Diana Krahn

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich habe kein Tagebuch und kann es von daher auch nicht beschreiben :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich würde es dir ja verraten aber ich schreibe kein Tagebuch.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  5. Hallo. 😊

    Vor einigen Jahren habe ich mal Tagebuch geführt, dessen Seiten rosa und der Einband hellgrün war. 😊

    Ganz liebe Grüße ❤ ,
    Jennifer

    AntwortenLöschen