Dienstag, 7. April 2015

Das Meer der Seelen - Nur ein Leben



Rezension zu "Das Meer der Seelen - Nur ein Leben" von Jodi Meadows 




Seiten:                           352

Verlag:                         Goldmann Verlag

Erscheinungsdatum:     21. Januar 2013

Originaltitel:                Erin Incarnate: The Newsoul Trilogy

Preis:                           12,99 € (Broschiert)
                                      9,99 € (Ebook)






Klappentext: 


Ana ist das Mädchen mit der reinen, neuen Seele. Und das macht sie zur Außenseiterin. Denn jeder in ihrer Welt wurde mehrmals wiedergeboren und kann sich an seine vorherigen Leben erinnern. Doch als Ana geboren wurde, passierte etwas Ungewöhnliches: Eine Seele musste für sie sterben. Weil jeder dies als schlechtes Omen deutet, will niemand etwas mit ihr zu tun haben, niemand außer Sam. Doch plötzlich greifen schreckliche Wesen an. Trägt Ana tatsächlich die Schuld daran? Sie wird es herausfinden müssen, wenn sie in dieser Welt überleben will ...


Meine Meinung:

Wenn ich euch ein Gefühl zu diesem Buch sagen sollte, dann würde ich es wohl mit "Die ersten Sonnenstrahlen auf der Haut" beschreiben. Denn genauso gabe ich mich gefühlt -  glücklich und rundum zufrieden.

Das Cover finde ich sehr ansprechend. Von Anfang an war ich von dem Gesicht mit den Ranken und Schmetterlingen fasziniert.
Auch der Klappentext hat mich total angesprochen und für mich war klar, dass ich dieses Buch definitiv lesen muss.

Der Einstieg in die Geschichte von Ana fiel mir sehr leicht, denn ich finde, dass sie eine sehr sympathische Protagonistin ist, auch wenn sie in ihrem bisherigen Leben nicht wirklich soziale Kontakte geknüpft hat - geschweige denn, knüpfen konnte.
Ihre Persönlichkeit gefällt mir ausgesprochen gut und ich finde, dass Ana ziemlich mutig und außergewöhnlich ist.
Im Verlauf des Buches ist sie mir immer mehr ans Herz gewachsen und ich habe mit ihr gelacht, geweint und mit ihr gefühlt.
Eigentlich kann ich sagen, dass sie eine rundum perfekte Protagonistin für diese Geschichte ist.

Sam war mit am Anfang irgendwie zu freundlich, zu harmonisch und dadurch irgendwie unheimlich.
Das hat sich im Laufe der Story aber zum Glück geändert und ich habe ihn regelrecht ins Herz geschlossen.

Es gibt hier einige Wendungen, die mich stark überrascht haben, allerdings nur in positiver Weise.
Auch der Schreibstil der Autorin gefällt mich sehr gut und passt perfekt zum Erzählten.
Ich konnte immer wieder abtauchen und mich treiben lassen.

Insgesamt konnte mich dieser erste Teil komplett überzeugen und ich bin gespannt, ob es mit genau so viel Gefühl, Spannung und überhaupt allem weitergeht.

Empfehlen kann ich dieses Buch wirklich JEDEM, der wunderschöne Storys mit einer wirklich tollen Protagonistin liebt und jedem, der mal etwas anderes lesen möchte.
Denn das ist
"Das Meer der Seelen" - einfach etwas anders aber wundervoll! 

Kommentare:

  1. Huhu,
    ich fand das Buch auch super und beschreibe es, wenn ich jemanden davon erzähle auch immer mit " etwas anderes" und "wundervoll" kommt auch drin vor^^
    Schade, dass die Reihe noch so unbekannt ist
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    ich will dieses Buch auch noch unbedingt lesen. Schöne Rezi. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      du musst es unbedingt lesen. :)
      Und dankeschön :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Dieses Buch ist schon ewig auf meiner Wunschliste :D
    Liebe Grüße
    Mersi
    http://rotaliedbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen