Donnerstag, 30. April 2015

Opal - Schattenglanz



Rezension zu "Opal - Schattenglanz" von Jennifer L. Armentrout



Seiten: 464

Verlag: Carlsen / bittersweet

Erscheinungsdatum: 24.April 2015

Originaltitel: Opal - A Lux Novel - Book Three

Preis: 19,99 € (Hardcover)
          13,99 € (Ebook)

Bei Carlsen kaufen


Für alle, die Obsidian (Band 1) und Onyx (Band 2) noch nicht gelesen haben, kann diese Rezension Spoiler enthalten. 
Daher empfehle ich euch, erst diese Bücher zu lesen. 
Die Rezensionen findet ihr hier: Obsidian und Onyx


Klappentext: 

Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein – aber es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nicht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Doch für ihre Freunde – und für Daemon – würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen.


Meine Meinung: 


Als bekennender "Lux-Fan" war für mich natürlich klar, dass ich "Opal - Schattenglanz" unbedingt lesen muss und erst recht nach diesem wirklich berührenden Ende von Onyx. 
Um so glücklicher war ich, als mein Freund mir dieses Buch dann geschenkt hat. 
Sub hin - Sub her, ich konnte nicht mehr warten und habe direkt angefangen und war dann auch nach den ersten Seiten wieder süchtig. 
ENDLICH lässt Katy ihre Gefühle für Daemon zu und ich fand es einfach nur wundervoll - die Gefühle der beiden sind direkt auf mich über gesprungen und es war alles so echt, dass ich selbst Schmetterlinge im Bauch hatte. 
Aber jetzt mal ehrlich, Daemon ist doch auch die zarteste Versuchung seitdem es Lux gibt - oder? 

Katy gefällt mir auch in diesem Teil wieder unglaublich gut weil sie einfach so natürlich ist. 
Auch wenn der heißeste Kerl der Schule ihr Freund ist, bleibt sie trotz allem auf dem Teppich und bekommt keine Star-Allüren. 
Natürlich ist sie nicht mehr die Katy, die vor einiger Zeit in das Haus neben Daemon gezogen ist, aber wenn man bedenkt, was sie alles durchgemacht hat, ist das eigentlich nur logisch. 
Trotz allem ist sie mir so unglaublich sympatisch und ich hatte sooft das Bedürfnis sie in den Arm zu nehmen und zu beschützen. (Da kommt wohl der Daemon in mir durch ^^) 

Auch Daemon gefällt mir genau so gut wie in den vorherigen beiden Teilen - wie sollte es auch anders sein? Er ist schließlich perfekt. 
Ich finde es ist einfach zu herzig, wie er mit Katy "Kätzchen" umgeht und diese sehr gefühlvolle Seite an ihm gefällt mir besonders gut. 
Wenn ihr jetzt Angst habt, dass Daemon verweichlicht wurde, dann kann ich euch beruhigen - auch ordentliche Wortgefechte fehlen hier nicht, denn Daemon hat nichts von seinem Feuer eingebüßt und genau das liebe ich so an ihm. 

Wie ihr euch also vorstellen könnt, gibt es hier genügend Futter fürs Herz.
Doch das ist noch längst nicht alles. Es gab so viele spannende Momente, dass ich immer wieder dachte, dass meine Nerven das nicht mehr lange mitmachen. 
Dieses Buch hat wirklich absolut alles was mich glücklich macht. 
Spannung, Emotionen und ganz viel Liebe!

Auch die anderen Charaktere im Buch sind wieder sehr authentisch und ihre Reaktionen vollkommen nachzuvollziehen. 
Dee trauert um Adam, Dawson kehrt Heim, sodass wir jemand neues kennen lernen dürfen, Ash ist wie immer und auch Matthew und Andrew sind gut dargestellt. 
Na und dann ist da noch Blake - ich hatte so gehofft, dass ich ihn nie wieder "sehen" muss und doch ist er wieder da. 
Die ganze Zeit hatte ich ein ganz komisches Gefühl bei ihm und wollte ihn erwürgen. 
Ob mein Gefühl sich bewahrheitet hat, müsst ihr aber selbst heraus finden denn ich werde euch definitiv nicht spoilern. 

Als es dann aufs Ende zuging bin ich dann immer hibbeliger geworden und konnte kaum noch still sitzen. Es war einfach zu spannend und nervenaufreibend und ... ach ne, wenn ich das verrate, dann seid ihr wirklich böse mit mir. 
Was ich euch aber verraten kann ist, dass dieses Ende einen wirklich absolut schrecklichen Cliffhanger hat. 
Ich hab echt gedacht, dass ich im Wald stehe und irre werde. 
Jetzt fiebere ich natürlich dem 18. Dezember 2015 entgegen, denn da erscheint Origin und ich weiß ganz genau, was bei mir unter dem Weihnachtsbaum liegen wird. 

Wenn euch das Ende genauso aufgewühlt seid vom Ende, dann schreibt mir das doch in die Kommentare aber kennzeichnet es bitte als SPOILER! 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen