Freitag, 17. April 2015

Total verliebt - Together Forever



Rezension zu "Total verliebt - Together forever" von Monica Murphy




Seiten: 272

Verlag: Heyne Verlag

Erscheinungsdatum: 14. April 2015

Originaltitel: One Week Girlfriend

Preis: 8,99 € (Taschenbuch)
          7,99 € (Ebook)





Klappentext: 

Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön, lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer.

Meine Meinung:

Was ist das Erste, was euch zu dem Namen Fable einfällt?
Das war mein erster Gedanke, als ich dieses Buch begonnen habe. Meine Einfälle zu diesem Wort konnten der Protagonistin aber auf keinen Fall gerecht werden.
Diese junge Dame ist eigentlich alles, was man sich von einer Protagonistin wünscht.
Sie ist stark, eigentlich unabhängig, verantwortungsbewusst, liebevoll, fürsorglich und vor allem liebenswert, natürlich und nicht nervig.
Ich habe mich das ganze Buch über gefreut, dass Monica Murphy hier quasi einen perfekten Charakter geschaffen hat, durch den die Story noch viel schöner wird, als sie eigentlich eh schon ist.
An einigen Stellen konnte ich mich mit Fable identifizieren, natürlich nicht in vollem Umfang, denn ihr Leben ist doch ganz anders als meines, dennoch habe ich mich in ihr wieder gefunden. Ihre Gedanken und Handlungen konnte ich total nachvollziehen und hätte oftmals genauso gehandelt.
Kurz gesagt: Fable ist wirklich perfekt!

Drew war mir dafür am Anfang wirklich nicht sonderlich sympathisch. Seine Vorgehensweise fand ich wirklich verletzend und ich persönlich hätte ihn wohl eiskalt im Regen stehen lassen.
Naja, eigentlich nicht, denn Fable hilft ihm ja nur aus einem bestimmten Grund.
Aber das müsst ihr schon selbst heraus finden.
Nachdem ich Drew dann besser kennen gelernt habe, wusste ich, dass meine anfängliche Meinung falsch war.
Eigentlich ist er ein sehr einfühlsamer Mensch, der allerdings gelernt hat, seine Schutzmauern nicht herunter zu lassen. 

Ich will euch auf keinen Fall spoilern, deswegen hör ich lieber damit auf, euch zu erzählen, wie toll Drew doch eigentlich ist.
Nur so viel: Monica Murphy hat den perfekten Gegenpart zu Fable geschaffen.

Die Story finde ich auch wirklich schön.
Auch wenn es wieder um einen reichen Mann und ein armes Mädchen geht, finde ich es auf keinen Fall langweilig oder einfallslos.
Ich hatte beim Lesen zumindest nicht einmal das Gefühl, dass irgendetwas hätte anders sein sollen.
Der Schreibstil hat mir auch sehr gefallen. Die Gefühle, die bei mir angekommen sind, haben sich echt angefühlt und nicht gekünstelt. Einfach toll.
 Hierfür ein großes Danke an Lucia Sommer, die das Buch aus dem Amerikanischen übersetzt hat.
Auch den Perspektivenwechsel zwischen Fable und Drew fand ich sehr schön und die Wechsel waren wirklich passend positioniert.

Das Cover des Buches finde ich wirklich schön sommerlich und passt perfekt zur Jahreszeit. (Ich hab das Buch bei 25 Grad in der Sonne gelesen, daher kann ich mich nicht beschweren.)
Allerdings spielt das Buch an Thanks Giving und ich konnte Cover und Inhalt nicht ganz überein bringen, weil ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass so kurz vor Weihnachten noch so tolles Wetter herrscht, wie es in den USA der Fall ist.
Das würde ich aber auch nicht als Minuspunkt auslegen, denn die Coverdesigner können ja nichts dafür, dass ich ein wenig neben der Spur bin.

Alles in allem finde ich, dass "Total verliebt - Together forever" ein wirklich gelungener erster Teil ist und ich freue mich, dass der zweite Teil schon bald erscheint.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen