Montag, 4. Mai 2015

Blogtour zu "Himmelsgnade - Die Vampirheilerin" von Nina Melchior - Einblicke in den Vampirismus





Hallo meine lieben Schlossbesucher, 

ich freue mich, dass ich euch heute zur Blogtour "Himmelsgnade - Die Vampirheilerin" von Nina Melchior begrüßen darf. 

Es dreht sich heute alles rund ums Thema "Vampirismus". 
Was ist das Erste, was mir persönlich zum Vampirismus einfällt? 
Da wäre zum einen Blut saugen, in Särgen schlafen und vor allem Fledermäuse. 

Bevor wir jetzt zum Eingemachten kommen, möchte ich euch eine kurze Definition des Wortes Vampirismus geben: 

Der Vampirismus bezeichnet grundsätzlich eine Affinität zum Blutsaugen. In der Geschichte und Literatur ist es meist wörtlich gemeint, aber auch im übertragenen Sinne zu verstehen.  
Da wäre zum Beispiel das Gewinnen von Stärke (natürlich meist übernatürlich, weil normal ist ja langweilig). Dies geschieht durch das Absaugen von Energien, die sehr häufig durch Blut symbolisiert werden.

In heutiger Zeit werden die Vampire immer mehr romantisiert. So ist aus dem einstigen Graf Dracula ein sehr gut gebauter, abslout anbetungswürdiger Mann geworden, der zwar die Angewohnheit hat Blut zu trinken und seine Opfer dabei auszusaugen und wenn er sie nicht tötet, dann fühlen sie sich nur ein wenig komisch. 
Aber mein Gott, der arme braucht es ja zum Überleben.

Der "echte Graf Dracula" hat schwarzes Haar, eine gekrümmte Nase und einen düsteren Blick - dadurch wird das Bild des "bösen" Vampirs vervollständigt. 
Auch kämpfte er selbst mir seiner Armee mit und spießte seine Feinde auf langen Holzpflöcken auf. Das brachte ihm letztendlich den Namen "Dracula" ein, was so viel bedeutet wie "Der Pfähler" oder "Sohn des Teufels". 


Das alles wirft die Frage auf, ob es wirklich Vampire gibt oder ob sie einfach unserer Fantasy entspringen. 
Meiner Meinung nach gibt es keine wirklichen Vampire, so wie sie uns in Buch und Film beschrieben werden. Aber es gibt durchaus Menschen, die den Vampirismus ausleben. 

Heute wird eine psychische Krankheit als Vampirismus bezeichnet, bei der Menschen der Meinung sind, dass sie "Geschöpfe der Nacht" sind, übernatürliche Stärke besitzen und sich zum Teil in andere Lebewesen, wie zum Beispiel Fledermäuse verwandeln können. 
Auch glauben diese Menschen, dass sie durch einen Biss eine gewisse sexuelle Macht über ihre "Opfer" haben, weil ein Biss in den Hals eine gewisse sexuelle Energie hervorbringen soll.
Oft finden wir den sexuellen Vampirismus auch in der SM-Szene.

Ich hoffe, dass euch jetzt nicht genauso der Kopf schwirrt wie mir und ich euch wenigstens einen kleinen Einblick in den Vampirismus geben konnte. 
Wie die Vampire in "Himmelsgnade - Die Vampirheilerin" sind, das müsst ihr allerdings selbst heraus finden.

Meine Rezension dazu findet ihr übrigens hier:

                                                                                                                                                          

Wenn ihr es geschafft habt, den Beitrag bis zum Ende zu lesen, ohne dass ihr eingeschlafen seid, dann hat ihr jetzt noch die Chance etwas zu gewinnen. 

Beatwortet dafür folgende Frage:

Einen Vampir heilen? 
Wie oder womit macht man das?

Die kreativste Antwort gewinnt!

Viel Glück!





Morgen geht es bei Susanne mit dem Thema "Engel und Gefallene Engel" weiter.
                                                                                                                                                      


Teilnahmebedingungen:

Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten
Teilnahme und Versand nur innerhalb Deutschland möglich!
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Haftung bei Verlust durch den Postweg.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch damit einverstanden, dass euer Name öffentlich im Gewinnerpost genannt und eure Adresse an die Autorin weitergegeben wird, damit sie euch euren Gewinn zuschicken kann.


Kommentare:

  1. Huhu
    ich habe Deinen Blog in einer FB Gruppe entdeckt und bleibe gleich mal als Leserin hier! :-) \
    Vielleicht hast du ja Lust auch mal bei mir vorbeizuschauen? Vielleicht magst du sogar bei einer meiner Aktionen/Challenges mitmachen? \
    www.lovinbooks4ever.blogspot.de\

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja :)

      das freut mich, dass du bleibst.
      Ich schau gleich mal bei dir rein :)

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  2. Hallo und guten Morgen,

    hm, zwei verschiedene Lösung hatte ich ja schon bei den beiden anderen Blogs angeben.
    O.K. jetzt versuche ich es mal mit Heilkräuter...weil vielleicht es möglicherweise ein Heilpflanze für die Heilung ist.

    Mitten aus schwarz Afrika....eine Wurzelpflanze...Kamillikondo..genannt!!

    So das war ein weiterer Versuch..LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee ist auch super :)

      Kräuter sind ja bekanntlich für alles gut :D

      Liebe Grüße und viel Glück :)

      Sarah

      Löschen
  3. Liebe Sarah, ein toller Beitrag. Vielen Dank für die Beleuchtung des Vampirismus von allen Seiten. Besser recherchieren kann das auch eine Autorin nicht ;-). Ich freue mich auf weitere Teilnehmer zum Gewinnspiel. Die bisherigen Antworten auf den unterschiedlichen Blogs sind alle sehr vielversprechend. LG, Nina M. (Die Autorin)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nina :)

      Das Lob freut mich :)

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  4. Hallo,

    es gibt sicher ein Serum, an dem Wissenschaftler jahrhundertelang geforscht haben und was heutzutage Vampiren bei der Heilung hilft :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo SaBine,

      das ist auch eine wirklich interessante Methode :)

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  5. Indem ein Mensch ihn beißt und in einen Menschen zurück verwandelt xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee find ich auch gut :D
      Aber nicht, dass man Angst haben muss, dass der Vampir zurück beißt xD

      Löschen
  6. Ein Drink mit Bittermandel (hochdosiert), eine 200 Jahre alten Jungfrau, die das Herz eines Vampirs zu neuem Leben erweckt, ein Vampirroman, über den man sich auch totlachen kann - das ganze bei Vollmond im Verließ einer Burgruine, in Gegenwart von zahlreichen Skeletten und giftigen Spinnen konsumiert - da fühlt sich jeder Vampir wohl und schon ist er geheilt.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    Cappuccino-Mama@onlinehome.de

    AntwortenLöschen