Montag, 27. Juli 2015

Effortless - einfach verliebt



Rezension zu "Effortless - einfach verliebt" von S. C. Stephens


Seiten: 672


Erscheinungsdatum: 15. Juni 2015

Originatitel: Effortless

Preis: 9,99 € (Broschiert)
          8,99€ (Ebook)

Beim Goldmann Verlag kaufen

Bei Amazon kaufen



Es handelt sich um Teil 2 einer Reihe. Wenn ihr "Thoughtless- Erstmals Verführt" noch nicht gelesen habt, enthält diese Rezension Spoiler!!

Klappentext: 


Kieras und Kellans Beziehung begann mit Schmerz und Verrat. Doch nun steht eines fest: Kellan ist Kieras große Liebe. Um nicht wieder die gleichen Fehler zu begehen, konzentriert sie sich nun lieber auf die Uni und auf sich selbst. Sie lebt mit ihrer Schwester in einem winzigen, aber gemütlichen Apartment. Mit Kellan versucht sie diesmal, alles richtig zu machen – in ganz kleinen Schritten. Das geht so lange gut, bis Kellan Seattle für eine Tournee verlässt, und die Vergangenheit Kiera wieder einholt ... 

Meine Meinung: 


Wenn ihr meine Rezension zu Teil 1 gelesen habt, wisst ihr ja, dass ich trotz des Themas sehr begeistert von dem Buch war. 
Dieser zweite Teil hat mir auch gefallen, allerdings konnte er in meinen Augen nicht mit "Thoughtless" mithalten. 
Irgendwie fehlte etwas und ich kann euch nicht mal so ganz genau sagen, was es ist, nur dass es etwas mit Gefühl zutun hat. 

Kiera und Kellan haben es geschafft und führen eine Beziehung miteinander - so weit, so gut. 
Bis dahin nichts aufregendes. 
Als Kellans Band dann jedoch auf große Tournee gehen muss und Kiera allein zurück bleibt. 
Wie die beiden dieses Dilemma lösen und wie ihre Beziehung das übersteht, müsst ihr schon selbst lesen. 

Kiera finde ich in diesem Teil ein wenig sympathischer und teilweise tut sie mir doch auch echt Leid. 
Wenn ich mir vorstelle, dass ich meine bessere Hälfte so lange nicht sehen kann, wäre ich auch am Boden zerstört. 
Auf jeden Fall hat sie in diesem Teil doch einige Minuspunkte wieder ausgebügelt. 

Kellan mag ich ja sowieso. 
Auch wenn er jetzt in festen Händen ist, hat er in nichts einbüßen müssen, er ist immer noch genau so wie im ersten Teil. 

Auch die Nebencharaktere haben ihre Rollen gut gemeistert und einige sind mir dabei mehr ans Herz gewachsen als andere, aber mehr möchte ich dazu eigentlich nicht verraten. 

Alles in allem kann ich sagen, dass dieses Buch ein gelungener zweiter Teil ist, der definitiv Lust auf mehr macht, denn das Ende hat einiges heraus gerissen. 

Ich danke dem Goldmann Verlag für dieses Rezensionsexemplar, auch wenn ich die Rezension aufgrund des Poststreikes leider erst so spät schreiben konnte. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen