Dienstag, 25. August 2015

Schau mir in die Augen, Audrey


Rezension zu "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella 


Spieldauer: 4 Stunden und 11 Minuten

Verlag: Random House Audio

Erscheinungsdatum: 20. Juli 2015

Gelesen von: Marie Koschny

Preis: Mp3 - CD: 14,99 €
          Ebook: 11,99 €
          Print:    14,99 €

Bei Random House Audio kaufen

Bei Amazon kaufen




Klappentext:


Die ängstliche Audrey, ihre dunkle Sonnenbrille und die erste Liebe.

Audreys Familie ist ziemlich durchgeknallt: Ihr Bruder ist ein Computernerd, ihre Mutter eine hysterische Gesundheitsfanatikerin und ihr Vater ein Waschlappen. 


Auch Audrey hat ihr Päckchen zu tragen - sie versteckt sich wegen einer Angststörung sogar zu Hause hinter ihrer Sonnenbrille. Doch dem einfühlsamen Linus gelingt die erste vorsichtige Annäherung... 


Meine Meinung:


Zuerst einmal danke ich CBJ und Random House Audio dafür, dass ich dieses Hörbuch als Rezensionsexemplar bekommen habe.
Allerdings muss ich mich auch direkt entschuldigen, dass es so lange gedauert hat, bis diese Rezension jetzt veröffentlicht wird, aber irgendwie habe ich mit Hörbüchern so gar keine Erfahrung und dementsprechend lange hat das Hören dann auch gedauert, was allerdings überhaupt nicht an Audrey und ihrer verrückten Familie lag, sondern daran, dass mir ständig etwas dazwischen gekommen ist. 


Das Cover finde ich wirklich schön aber es hat mich ein wenig in die Irre geführt, denn dieses Buch ist auf keinen Fall verspielt, wie das Cover es vermuten lässt, sondern es besitzt wirklich Tiefgang. 
Zuerst dachte ich, dass ich ein Kinderbuch bzw. ein Buch für junge Jugendliche höre, allerdings ist mir nach kurzer Zeit bewusst geworden, dass dem nicht so ist. 
Lasst euch also nicht täuschen. 



Audrey ist mir von Anfang an sympathisch, auch wenn sie wirklich sonderbar rüber kommt. 
Dazu kann ich aber nur sagen, dass ihr sie kennen lernen müsst. Gebt ihr die Chance dazu, euch zu verzaubern. 
Genauso ihre verrückte Familie, ihr müsst sie einfach lieben - keine Widerrede! 


Die Story an sich war auch wirklich mitreißend und ich wollte immer wieder wissen, wie es weiter geht. 
Ich habe mit Audrey mitgefiebert, mich mit ihr verliebt und mit ihrer Familie gehofft. 



Auch nachdem ich dieses Hörbuch beendet hatte, war ich in Gedanken noch immer wieder bei Audrey, denn ihre Geschichte hat mich zum Nachdenken bewegt.

Das Buch wird von Marie Koschny gelesen und ich fand ihre Stimme sehr angenehm und sie passte sehr gut zu diesem Buch. Es war also ein absolutes Hörvergnügen. 



Ich hoffe, dass ihr jetzt auch Lust darauf bekommen habt, Audrey, Linus und Audrey´s Familie kennen zu lernen, denn dieses Hörbuch kann ich nicht nur jungen Lesern / Hörern empfehlen.

1 Kommentar:

  1. Hi :D
    Ich habe das Buch gelesen und fand es richtig klasse! War im letzten Monat mein Highlight! Schön, dass es dir auch gefallen hat!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen