Freitag, 16. Oktober 2015

Das Juwel - Die Gabe



Rezension zu "Das Juwel -  Die Gabe" von Amy Ewing 


Seiten: 448

Verlag: Fischer FJB

Erscheinungsdatum: 20. August 2015

Originaltitel: The Jewel

Preis: 16,99€ (Gebunden)
          14,99€ (E-Book)


Bei Amazon kaufen

Bei Fischer FJB kaufen




Klappentext: 


Violet lebt in Armut, aber sie hat
eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist …


Violet Lasting ist etwas Besonderes. 
Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken. 
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

Meine Meinung: 


Auf dieses Buch bin ich zu allererst durch das tolle Cover aufmerksam geworden, auch wenn es mich stark an "Selection" erinnert hat, so hat mich das Lila wirklich magisch angezogen. 
Auch ein Blick auf den Klappentext hat mich nicht enttäuscht, also durfte dieses Buch bei mir einziehen. 

Zu Beginn hatte ich leichte Probleme, all die Informationen zu verarbeiten und mich in der Welt von Violet zurecht zu finden. 
Hatte man aber erst einmal raus, wie die Hierarchie aufgebaut ist, wer wohin gehört und überhaupt und sowieso, dann fiel das Fallen lassen nicht mehr schwer. 
Zu Beginn lernt man Violet kennen, ein junges Mädchen, das es im Leben nicht leicht hat und dessen Leben noch komplizierter werden wird. 
Doch trotz allem ist Violet sehr sympathisch und man fiebert quasi mit ihr mit, hofft, bangt und betet, verflucht ihre Gabe, doch vor allem aber verliebt man sich mir ihr und spielt mit dem Feuer. 

Mehr Charaktere mag ich euch eigentlich gar nicht vorstellen, denn damit würde ich euch zu viel verraten, lasst euch also selbst überraschen und in die Welt des "Juwels" ziehen. 
Ihr dürft euch aber auf jeden Fall auf einige interessante Charaktere freuen, von denen einige zuerst flach wirken, gegen Ende aber eine ganz andere Rolle einnehmen als gedacht. 

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut.  Nach den ,schon oben genannten, anfänglichen Einstiegsschwierigkeiten fliegt man nur so durch die Seiten. 
Irgendwie kann man es nicht erwarten, was als nächstes passiert, die Spannung ist zum Teil wirklich hart an der Grenze zu unerträglich. 
Oft hatte ich den Wunsch, mich zu spoilern, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe. 
Spannung, Emotionen - dieses Buch hat alles, was mein Herz höher schlagen lässt. 
Leider muss ich sagen, dass mir das Ende des Buches doch wirklich zu schnell gekommen ist. 
Irgendwie hätte es für mich etwas ausführlicher sein können, das bedeutet allerdings nicht, dass mir das Ende nicht gefallen hat, der Cliffhanger ist spitze. 
Volle Punktzahl kann ich allerdings nicht vergeben, da ich hoffe, dass nach diesem Auftakt ein absoluter Knaller kommt. 
Alles in allem liefert "Das Juwel - Die Gabe" eine super Vorlage für den 2. Teil, der gerade auf Englisch erschienen ist. 


Dienstag, 13. Oktober 2015

Blackstorm - Zeit der Ankunft



Rezension zu "Blackstorm - Zeit der Ankunft" von Manuela Fritz



Seiten: 312

Verlag: Connexx Verlag

Erscheinungsdatum: 24. September 2015


Dies ist der 3. Teil zu "Blackstorm" von Manuela Fritz, daher können Spoiler zu den beiden vorherigen Teilen enthalten sein. 




Klappentext: 


Ist Liebe fähig, Brücken zu bauen? 

... »Du bist unschuldig, das hast du jetzt sogar schwarz auf weiß.« - »Gesetzlich vielleicht, aber moralisch?« - »Du musst loslassen. Endlich akzeptieren, dass du daran nichts mehr ändern kannst. Sogar Sam hat dir verziehen.« ... 

Als Kira und Ryan in Europa ankommen, erwartet die beiden eine böse Überraschung. Abgesehen davon weiß Ryan nicht, ob sein Sohn ihn überhaupt sehen möchte. 
Auch Kira scheint ihm zu entgleiten und in die Arme ihres Ex-Freundes zu flüchten. 
Oder versucht Roland nur, einen Keil zwischen sie zu treiben? 
Wird Aiden seinem Vater die jahrelange Abwesenheit vergeben? 
Kann Ryan Kira überhaupt noch vertrauen? Oder verliert er am Ende sogar Frau und Kind? 

Begleiten Sie einen verzweifelten Vater auf der Suche nach seinem Sohn. Erleben Sie mit, wie sich die beiden einander annähern, und bangen Sie um eine wahre Liebe.


Meine Meinung: 


Bereits Teil 1 und 2 von "Blackstorm" haben mir ja sehr gut gefallen, also habe ich mich total gefreut, als endlich der dritte Teil "Zeit der Ankunft" erschienen ist. 
Das Cover passt toll zur Reihe und vervollständigt das Gesamtbild sehr schön. 
Auch der Einstieg in diesen dritten Teil fiel mir sehr leicht, auch wenn man sich nach Beenden von Teil 2 denken kann, wie es weiter geht. 
An sich möchte ich zur Story allerdings nicht mehr erzählen als der Klappentext hergibt, denn Spoiler finde ich ganz schrecklich.
Aber für mich ist Ryans Reise, die er mit Hilfe von Kira und seinen Freunden bestreitet, um seinen Sohn zu finden eine wirklich rührende Geschichte, die mir das ein oder andere Tränchen ins Gesicht gezaubert hat.

Die Protagonisten waren auch im dritten Teil wieder sehr sympathisch und authentisch und konnten mich vollends überzeugen. 
Kira und Ryan haben beide eine extreme Wandlung durchgemacht und sind in meinen Augen ein ganzes Stück erwachsener geworden. 
Natürlich ist Ryan sein besonderer Charme und Biss nicht abhanden gekommen und ihr dürft euch auf wirklich spannende Momente freuen. 
Auch die "Nebenprotagonisten" gefallen mir in diesem Teil und ich muss sagen, dass nach meinem Gefühl niemand zu kurz kommt. 
Weder Ian, noch Mia, noch Blackstorm selbst. 
Dieses Buch enthält die perfekte Mischung von allem - Liebe, Streit, Sorge, Angst -  einfach alles passt zusammen. 

Auch das Ende von "Zeit der Ankunft" war für mich ein passendes, ich habe nicht das Gefühl, als würde mir etwas fehlen oder als hätte ich etwas nicht erfahren. 
Ihr dürft euch hier auf ein wirklich gelungenes Buch, mit tollen Charakteren, einer tollen Story und noch viel tolleren Pferden (ja, ihr lest richtig, Stormy bekommt Konkurrenz) freuen. 

Montag, 12. Oktober 2015

Herbstflüstern



Rezension zu "Herbstflüstern" von Tanja Voosen 


Seiten: 327


Verlag: Impress (Carlsen)


Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2015


Bei Impress (Carlsen) kaufen
Bei Amazon kaufen

Dies ist die Fortsetzung zu »Sommerflüstern« und kann somit Spoiler zum ersten Teil enthalten.


Klappentext:

**Ein wunderbar romantisch-verzwickter Herbstroman**
Blonde Haare, lange Beine, blaue Augen…

Wie wenig einen das im Leben weiterbringt, weiß Lucy spätestens, seit sie von ihrer großen Liebe Ben eiskalt abserviert wurde. 
Da hilft es auch nicht, dass er ständig vor ihrer Tür steht und alles erklären will. Und noch viel weniger, dass ihre große Schwester Taylor, ihre einzige Stütze, auf Reisen ist. Während jene total verknallt durch Amerika tourt, hält sich Lucy mit einem abendlichen Babysitterjob so fern von zu Hause, wie es nur geht. Und beobachtet Jasper, auch Mr Handsome genannt, der jede Nacht ein anderes Mädchen zum Weinen bringt. Bis Jasper sie eines Tages bemerkt...

Meine Meinung:


Das Cover von "Herbstflüstern" steht dem von "Sommerflüstern" in nichts nach, auch wenn es nicht an die warme Jahrezeit erinnnert, so verspircht es einem doch irgendwie etwas behagliches. Ich kann schwer erklären, warum, wieso, weshalb - das müsst ihr wohl einfach als meine Meinung hinnehmen - natürlich freu ich mich auch über eure Meinungen dazu. 


Spätestens nach den ersten 20 Seiten war für mich klar, dass dieses Buch auch inhaltlich wirklich mit seinem Vorgänger mithalten kann und kein müder Abklatsch ist. 
Davor hatte ich zuerst ein wenig Angst - zum Glück unbegründet. 
Auch wenn Taylor und Hunter in diesem Buch nicht aktiv vertreten sind, so kommen sie doch nicht zu kurz, das gefällt mir persönlich sehr gut, da die Autorin damit nicht nach dem Motto "Aus den Augen aus dem Sinn" arbeitet. 



Die neue Protagonistin Lucy, Taylors jüngere Schwester, hat mir bereits in "Sommerflüstern" sehr ins Auge gestochen, da sie mir dort bereits sehr sympathisch war und ich habe mir gedacht, dass es toll wäre, eine Geschichte um sie und ihre Gefühle zu lesen - und siehe da, es gibt eine. 
Die Umsetzung ist wirklich gelungen und man fiebert direkt mit Lucy mit und will unbedingt wissen, wie es weiter geht. 
Das hat mir dann eine nicht ganz so erholsame Nacht beschert, denn ich konnte meinen Kindle einfach nicht aus der Hand legen. 
Wenn ich jetzt etwas zu Jasper "Mr Handsome" sagen soll, dann weiß ich gar nicht wirklich was, denn ich bin einfach verzaubert. 
Hab ich in der ersten Rezension noch um einen Hunter gebeten, so muss ich diese Meinung revidieren. Ich hätte gern einen Jasper - nur ein paar Jährchen älter damit es dann auch passt. :D 
Bei seinem ersten Auftauchen im Buch habe ich mir schon gedacht, dass er nicht der 0-8-15 Typ ist und das durch ihn alles noch sehr viel interessanter werden könnte. 
Was genau passiert müsst ihr schon selbst nachlesen, ich kann euch nur versprechen, dass es mit Jasper nie langweilig wird und ihr eine ganz andere Einstellung zu Schrottplätzen bekommen werdet. 


Eigentlich kann ich euch gar nicht mehr so viel erzählen ohne zu viel zu verraten, daher lege ich euch einfach ans Herz, dieses Buch zu lesen und euch auch von dieser Geschichte einfach verzaubern zu lassen.
Der Schreibstil von Tanja Voosen läd definitiv dazu ein und ich würde mich wirklich freuen, noch mehr über Taylor, Hunter, Lucy, Jasper und all die anderen, die auch hier wieder sehr schön in die Geschichte gepasst haben, zu lesen. 

Sonntag, 11. Oktober 2015

Sommerflüstern



Rezension zu "Sommerflüstern" von Tanja Voosen 


Seiten: 365

Verlag: Impress (Carlsen)


Erscheinungsdatum: 4. Juni 2015


Preis: 3,99 € (Ebook)


Bei Impress kaufen


Bei Amazon kaufen




Klappentext:


**Ein wunderbar romantisch-verzwickter Sommerroman**

Fange an deinen Lieblingssong zu hassen! 
Als Taylor an ihrer neuen High School diese merkwürdige Botschaft in ihrem Spind vorfindet, weiß sie zunächst einmal nichts damit anzufangen. Bis sie Monate später auf Hunter Reeves trifft, der nach längerer Abwesenheit seinen – ihren! – Spind wiederhaben will. War die Botschaft etwa für ihn bestimmt? 
Als sich der Spruch dann noch als Code herausstellt, der zu weiteren Hinweisen führt, ist Taylors Interesse geweckt. Und Hunters auch. 
Aber seines gilt eher Taylor als der aufkommenden Schnitzeljagd… 

Die Geschichte geht mit »Herbstflüstern« weiter.


Meine Meinung: 


Das Cover des Buches erinnert sehr schön an die warme Jahreszeit und grad jetzt, wo es draußen irgendwie ständig grau und regnerisch ist hat mir dieses Buch die Nachmittage versüßt. 

Der Einstieg in die Geschichte von Taylor und Hunter ist mir direkt sehr leicht gefallen, was aber auch am wirklich locker-leichten Schreibstil von Tanja Voosen gelegen hat. 
Der Wohlfühlfaktor war bei mir auf jeden Fall von Anfang an vorhanden und ist die ganze Geschichte durch geblieben - ein Gefühl wie rosa Zuckerwatte. 

Es war sehr interessant, Taylor kennen zu lernen und zusammen mit Hunter hinter ihre Fassade zu blicken. 
Hier wurde eine vielschichtige Protagonistin geschaffen, die es schafft, dass man sie auf keinen Fall mehr allein lassen und ihr bei allem zur Seite stehen möchte. 
Alles in allem ist Taylor eine sehr sympatische und mutige Person, von der ich gerne noch sehr viel mehr lesen möchte. 
Auch Hunter ist in keinster Weise flach oder langweilig, ich habe mich immer wieder über die Wortgefechte von ihm und Taylor amüsiert und er hat auch sehr schnell mein Interesse geweckt. 
Also liebe Tanja Voosen, wenn du weißt, wo es einen gibt, dann sag mir ganz schnell Bescheid. ;) 
Die anderen Charaktere in diesem Buch waren auch sehr passend besetzt und ihre Persönlichkeiten haben das Buch zu dem gemacht, was es ist - nämlich zu einem wundervollen Buch. 

Würde ich euch jetzt viel zur Story erzählen, dann würde ich euch definitiv spoilern, deswegen lass ich das lieber sein, denn ihr sollt euch selbst in diese Story fallen lassen und genießen. 
Das Ende des Buches hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn ich die gesamte Geschichte über ein anderes Ende im Kopf hatte, aber gerade, dass man es nicht vorhersehen konnte fand ich sehr schön.

Jetzt freue ich mich auf die Fortsetzung in "Herbstflüstern".

Ich empfehle allen, die gerne wunderschöne Liebesgeschichten lesen, diesem Buch eine Chance zu geben. 
Ihr werdet es nicht bereuen! 

Dienstag, 6. Oktober 2015

Blogtour - Farbenzauber der Liebe - Die Bedeutung der Blumen





Hallo meine lieben Schlossbesucher,

ich freue mich, dass ich euch zur Blogtour zu "Farbenzauber der Liebe" von Ramona Beck bei mir begrüßen darf.
Bei Katrin´s Lesewelt habt ihr ja gestern schon einiges über die Traumdeutung erfahren.
Heute dreht sich alles um Blumen und ihre Bedeutung.
Ich hab lange darüber nachgedacht, welche Bedeutung der Blumen ich euch hier zeigen soll und hab mich ein wenig von meinem Herzen leiten lassen.


Zuerst habe ich die Bedeutung der Narzisse für euch, denn bald ist ja wieder Frühling(ich glaube FEST daran, denn mir ists im Winter einfach zu kalt) und dafür sind diese Blümchen ein eindeutiges Symbol. Ebenso für Fruchtbarkeit.
Allerdings können Narzissen auch ein Symbol von Eitelkeit und Egoismus sein.
Mir persönlich gefällt aber sehr gut, dass die Narzisse in China ein Glückssymbol ist.



Eine meiner Lieblingsblumen ist die Orchidee. Diese Blume bringt Bewunderung zum Ausdruck und es gibt viele unterschiedliche Sorten.
Orchideen sind Symbol fpr Fruchtbarkeit, Schönheit, Macht und Reichtum, aber sie kann auch Leidenschaft und Sehnsucht bedeuten. 


Eine besonders fröhliche Blume ist die Sonnenblume, denn sie ist ein Symbol des Sommers und transportiert Begriffe wie Fröhlichkeit und Wärme. Sie eignet sich für gute Wünsche oder um einfach zu sagen "Ich mag dich". 
Wie sooft gibt es auch noch eine nicht so sympathische Bedeutung, denn da diese Blume sehr hoch gewachsen ist, deutet sie auch auf übertriebenen Stolz hin. (Ich persönlich finde ja die positive Bedeutung viel toller, wollte euch die zweite aber nicht vorenthalten.) 


Eine für mich besonders gut riechende Blume ist der Lavendel. In der Vergangenheit bedeutete Lavendel Misstrauen oder Unklarheit, heute wird durch die angenehm riechenden Zweige allerdings Zuversicht vermittelt. Oft wird mit dem charakteristischen Duft von Lavendel in Parfums oder ätherischen Ölen Reinheit und Ausgeglichenheit assoziiert. 



Natürlich möchte ich die Rose, die Königin der Blumen, nicht außen vor lassen, auch wenn es eine Vielzahl an Bedeutungen gibt. 
Die Hauptbedeutung der Rose ist allerdings die Liebe, die sie wie keine zweite Blume symbolisiert. Eine einzelne rote Rose reicht bereits aus, um als Liebeserklärung erkannt zu werden. 
Verschenkt man eine rosa Rose, so deutet diese zarte Gefühle an und weiße Rosen deuten auf eine Liebe hin, welche nicht ausgesprochen werden kann. 
Romantiker und Forscher werden vor allem von der blau-lila Rose gereizt, diese steht für Unerrreichbarkeit.
Egal in welcher Farbe ist die Rose immer ein Symbol für Schönheit und ihre Knospe signalisiert Hoffnung. 


Ich hoffe, dass euch mein Beitrag nicht gelangweilt hat und ihr auch morgen bei Toni vorbei schaut, denn dort erfahrt ihr einiges zu "Leben im Traum". 

                                                                                                                                                           





Lest aufmerksam unsere Beiträge und beantwortet auf jedem Blog die entsprechende Frage.
Je mehr richtige Antworten ihr gebt, desto mehr Lose könnt ihr sammeln. Ausgelost wird dann am 23.10. und die Gewinner werden per Mail benachrichtigt.



Womit wird der charakteristische Duft von Lavendel assoziiert?




Gewinnspielregeln:
✩ Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
✩ Habt euren Wohnsitz in Deutschland. (für Print)


✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail hinterlassen.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook und wird nicht von Facebook unterstützt.
✩ Das Gewinnspiel läuft vom 05. Oktober 2015 - 11. Oktober 2015 um 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich per Mail.