Montag, 12. Oktober 2015

Herbstflüstern



Rezension zu "Herbstflüstern" von Tanja Voosen 


Seiten: 327


Verlag: Impress (Carlsen)


Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2015


Bei Impress (Carlsen) kaufen
Bei Amazon kaufen

Dies ist die Fortsetzung zu »Sommerflüstern« und kann somit Spoiler zum ersten Teil enthalten.


Klappentext:

**Ein wunderbar romantisch-verzwickter Herbstroman**
Blonde Haare, lange Beine, blaue Augen…

Wie wenig einen das im Leben weiterbringt, weiß Lucy spätestens, seit sie von ihrer großen Liebe Ben eiskalt abserviert wurde. 
Da hilft es auch nicht, dass er ständig vor ihrer Tür steht und alles erklären will. Und noch viel weniger, dass ihre große Schwester Taylor, ihre einzige Stütze, auf Reisen ist. Während jene total verknallt durch Amerika tourt, hält sich Lucy mit einem abendlichen Babysitterjob so fern von zu Hause, wie es nur geht. Und beobachtet Jasper, auch Mr Handsome genannt, der jede Nacht ein anderes Mädchen zum Weinen bringt. Bis Jasper sie eines Tages bemerkt...

Meine Meinung:


Das Cover von "Herbstflüstern" steht dem von "Sommerflüstern" in nichts nach, auch wenn es nicht an die warme Jahrezeit erinnnert, so verspircht es einem doch irgendwie etwas behagliches. Ich kann schwer erklären, warum, wieso, weshalb - das müsst ihr wohl einfach als meine Meinung hinnehmen - natürlich freu ich mich auch über eure Meinungen dazu. 


Spätestens nach den ersten 20 Seiten war für mich klar, dass dieses Buch auch inhaltlich wirklich mit seinem Vorgänger mithalten kann und kein müder Abklatsch ist. 
Davor hatte ich zuerst ein wenig Angst - zum Glück unbegründet. 
Auch wenn Taylor und Hunter in diesem Buch nicht aktiv vertreten sind, so kommen sie doch nicht zu kurz, das gefällt mir persönlich sehr gut, da die Autorin damit nicht nach dem Motto "Aus den Augen aus dem Sinn" arbeitet. 



Die neue Protagonistin Lucy, Taylors jüngere Schwester, hat mir bereits in "Sommerflüstern" sehr ins Auge gestochen, da sie mir dort bereits sehr sympathisch war und ich habe mir gedacht, dass es toll wäre, eine Geschichte um sie und ihre Gefühle zu lesen - und siehe da, es gibt eine. 
Die Umsetzung ist wirklich gelungen und man fiebert direkt mit Lucy mit und will unbedingt wissen, wie es weiter geht. 
Das hat mir dann eine nicht ganz so erholsame Nacht beschert, denn ich konnte meinen Kindle einfach nicht aus der Hand legen. 
Wenn ich jetzt etwas zu Jasper "Mr Handsome" sagen soll, dann weiß ich gar nicht wirklich was, denn ich bin einfach verzaubert. 
Hab ich in der ersten Rezension noch um einen Hunter gebeten, so muss ich diese Meinung revidieren. Ich hätte gern einen Jasper - nur ein paar Jährchen älter damit es dann auch passt. :D 
Bei seinem ersten Auftauchen im Buch habe ich mir schon gedacht, dass er nicht der 0-8-15 Typ ist und das durch ihn alles noch sehr viel interessanter werden könnte. 
Was genau passiert müsst ihr schon selbst nachlesen, ich kann euch nur versprechen, dass es mit Jasper nie langweilig wird und ihr eine ganz andere Einstellung zu Schrottplätzen bekommen werdet. 


Eigentlich kann ich euch gar nicht mehr so viel erzählen ohne zu viel zu verraten, daher lege ich euch einfach ans Herz, dieses Buch zu lesen und euch auch von dieser Geschichte einfach verzaubern zu lassen.
Der Schreibstil von Tanja Voosen läd definitiv dazu ein und ich würde mich wirklich freuen, noch mehr über Taylor, Hunter, Lucy, Jasper und all die anderen, die auch hier wieder sehr schön in die Geschichte gepasst haben, zu lesen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen