Sonntag, 13. Dezember 2015

Der Fitzgerald - Clan im Interview - Exclusive Antworten








Hallo meine lieben Schlossbesucher, 


vor kurzem ist "Blutsühne", der vierte Teil von Sandra Floreans Nachtahn - Reihe erschienen. 
Da habe ich mir gedacht, dass das doch eine super Gelegenheit ist, um den gesamten Fitzgerald - Clan mal Rede und Antwort stehen zu lassen. 
Ich bin wirklich gespannt, ob ich von Dorian und vor allem auch von Jayden, in den ich doch irgendwie ein klein wenig verliebt bin, ehrliche Antworten bekomme. 
Ein Glück sind Louisa und Zoe dabei. ;) 

Zum heutigen Interview dürft ihr also Louisa, Zoe, Dorian, Michael, Eric und Jayden im weihnachtlich geschmückten Bücherschloss begrüßen. Allerdings habe ich auch ihre "Autoren - Mama" Sandra Florean mit eingeladen, in der Hoffnung, dass sie ihnen ein wenig mehr entlocken kann als ich. 
Da kommen sie auch schon, denn auf Grund von Dorians Privatjet sind sie wirklich sehr flexibel, denn mit Dorian, Louisa und Zoe hatte ich ja bereits vor einiger Zeit das Vergnügen. 

                                                                                                                                                      


Ich: Hallo ihr Lieben, ich freue mich, dass ich euch bei mir begrüßen darf. Ich hoffe, eure Reise war angenehm und es ist euch, trotz der nicht sehr winterlichen Temperaturen, nicht zu kalt. 
Für Zoe habe ich ein paar Plätzchen gebacken, ich hoffe sie schmecken dir. 

Louisa: Hallo Sarah und vielen Dank für die Einladung.

Dorian: Hallo.

Eric: Hi

Michael: Guten Tag, meine Liebe, Du hast sehr schöne Augen, hat Dir das schonmal jemand gesagt?

Zoe: (mampft) Hi. Die Plätzchen sind super.

Jayden verzieht den Mundwinkel und schweigt.


Ich: Danke Michael, das ist wirklich nett von dir. Mein Freund hat es schonmal erwähnt, aber ich hab immer gesagt, dass er da nicht unvoreingenommen ist. * zwinker * 
Ich habe lange überlegt, wie ich das Ganze beginnen soll, und bei so vielen unterschiedlichen Persönlichkeiten habe ich mir für jeden von euch eine ganz spezielle Frage überlegt und ich würde gern mit Zoe beginnen. 
Jetzt ist ja bald Weihnachten, was steht denn auf deinem Wunschzettel für den Weihnachtsmann? 

Zoe: Am meisten freu ich mich, wenn wir alle zusammen Weihnachten feiern. Das ist immer toll. Außerdem würde ich gern mal wieder Plätzchen backen. Ansonsten hab ich ein paar Bücher aufgeschrieben, einen neuen Badeanzug für Training, Ohrringe und eine neue Fotokamera.

Dorian: Du weißt, davon halte ich nichts.

Zoe (mit unschuldigem Augenaufschlag): Bitte, Papa. Ich verspreche auch, dich nicht zu fotografieren.

Dorian knirscht mit den Zähnen


Ich: Das hört sich toll an, ich habe dieses Jahr auch einen Wunschzettel für den Weihnachtsmann geschrieben und bin schon ganz gespannt auf den Heiligen Abend. 
Ich hoffe, dass der Weihnachtsmann dir deine Wünsche erfüllt. 

Zoe: Das hoffe ich auch!

Ich: Meine zweite Frage richtet sich an Michael und ist ein wenig persönlich, wenn du sie nicht beantworten möchtest, dann ist das auch vollkommen in Ordnung. 
Wie genau würdest du deine Beziehung zu Charlotte beschreiben? 

Michael: Charlotte ist die erste Frau, die mich in erster Linie intellektuell und nicht sexuell angesprochen hat. Das ist vor allem dem Umstand zu schulden, dass sie noch Jungfrau ist, dennoch war es von Anfang an ein unvergleichlicher Genuss, sich mit ihr zu unterhalten und über Bücher und Philosophie auszutauschen. Charlotte ist trotz ihres zarten Alters eine sehr belesene Frau. Ich glaube, damit hat sie mein Herz dauerhaft erobert, worüber ich manchmal selbst staune. Für mich ist die Liebe …

Eric (leise): Der Sex!

Michael: … die Liebe etwas, das zelebriert und ausgekostet werden will. Mit Charlotte ist es mehr als schnöde Körperlichkeit, wenn Du verstehst, liebe Sarah. Wobei ich Körperlichkeiten natürlich nicht abgeneigt bin. (zwinkert Sarah zu)


Ich: Das hört sich schön an, ich finde ja, dass die Welt mehr Männer braucht, die auch deiner Meinung sind, was das zelebrieren und auskosten der Liebe angeht. 
Das mit den Körperlichkeiten verstehe ich natürlich. * zurück zwinker* 
Frage Nummer 3 geht an Eric. 
Es kam so rüber, als wäre die Wandlung zum Vampir für dich relativ leicht gewesen. wie war es wirklich für dich und bereust du es in irgendeiner Weise? 

Eric: Bereuen? Bestimmt nicht. Aber es war echt hart, das kann ich Dir sagen, und ich würde es nicht wiederholen wollen. Solche Schmerzen hab ich noch nie erlebt, und ich kann einiges wegstecken, das kannst du mir glauben. Dennoch war es jede Pein wert. Vampirsein ist einfach geil!

Ich: Der letzte Satz gefällt mir. Schmerzen find ich eher nicht so prickelnd, bin immer froh, 
wenn mir in der letzten Zeit mal nichts weh tut.  * runden Babybauch anguck *
Meine 4. Frage richtet sich an Dorian und Louisa, denn mich würde wirklich interessieren, ob sich das Zusammensein anders anfühlt, wenn man weiß, dass es nicht auf ein kurzes menschliches Leben begrenzt ist.

Dorian: Sehr viel schöner! So viel kann ich schonmal sagen. Louisa ist die Liebe meines Lebens und ein kurzes menschliches Leben würde niemals ausreichen, um es ihr auch zu beweisen.

Louisa: Du musst es mir nicht beweisen, ich weiß auch so, dass du mich liebst.

Dorian: Ich weiß, aber ich tu es nun mal gern.

(die beiden küssen sich kurz)

Louisa: Es ist ein beruhigendes Gefühl, Dorian niemals an eine Krankheit oder einen plötzlichen Unfall zu verlieren. Und er schafft es wie kein anderer, jeden Tag einzigartig zu machen, sodass nie Langeweile aufkommen wird.


Ich: Da beneidet man euch beiden direkt wenn man das hört und sieht und ich wünsche, dass ihr für die Ewigkeit genau so glücklich bleibt – für mich seid ihr ein Vorbild. 
Auch an Sandra hab ich eine Frage. 
Mit wem kannst du dich am meisten selbst identifizieren und warum?

Sandra: Auch auf die Gefahr hin, dass ich das gleich bereuen werde: mit Dorian.

Dorian: Ich wusste es!

Sandra (verdreht die Augen): Ich glaube, ich wäre als Vampir ganz genau so: überheblich, aufgeblasen, narzisstisch …

Dorian: Mooment mal!

Sandra: Spaß beiseite: Dorian hat die einzigartige Fähigkeit, aus jeder Misere etwas Gutes zu machen und jedem Fehlschlag eine positive Seite abzugewinnen. Ich glaube, nur so hält man so lange durch, ohne in Trübsal zu verfallen.

Dorian grinst

Eric: Amen.

Ich: Das glaube ich auch, anders würde man doch irgendwann zu viel grübeln und das macht die Ewigkeit nicht schöner. 
Freut mich übrigens, dass Eric Dorians Meinung teilt. * grinst *
Die letzte Frage geht an Jayden, wo auch immer der grad steckt. *sich auf die Suche mach*
Hier steckst du, du bist jetzt an der Reihe, mir eine Frage zu beantworten.
Du weißt sicherlich, dass du einige weibliche Fans hast, wie ist das für dich?

Jayden (zieht eine Augenbraue hoch): Fans? Ich? Das ist mir neu.

Eric stößt ihn mit dem Ellenbogen in die Seite: Nu tu mal nich so, Alter!

Ich: Ich kann dir versichern, dass es so ist. * grins*

Jayden: Dann sollte ich mich wohl geschmeichelt fühlen? Oder an deren Urteilskraft zweifeln. Ich weiß ja nicht, wie das in diesen Büchern dargestellt wurde, aber ich bin keiner der guten Jungs.

Eric (singt): Bad boys, bad boys … Alter, die Frauen stehen auf die Bösen.

Zoe: Ich finde nicht, dass du böse bist, Jayden.

Jayden (lächelt klein): Danke, kleine Zoe. Das bedeutet mir sehr viel.

Zoe (grinst zurück)

Louisa: Jayden hat viel für uns getan. Du solltest dein Licht nicht unter den Scheffel stellen.

Jayden: Das sagt die Richtige.

(beide grinsen)

Ich: Ich finde es wirklich toll, wie ihr zusammen haltet. 
Möchtet ihr abschließend noch etwas sagen? 


Eric: Und ob! Kauft die Bücher, Leute!

Sandra: Eric, das ist peinlich.

Dorian: Und marketingtechnisch ein K.O.

Eric zieht ein Gesicht

Louisa: Vielen Dank, dass wir hier sein durften. Es hat uns allen viel Spaß gemacht.

Zoe: Darf ich noch einen Keks?

Michael (zwinkert Sarah zu): Wenn Du noch etwas Zeit hast, meine Liebe, bleibe ich gern hier und wir unterhalten uns ein wenig.

Sandra: Vielen Dank für Deine Zeit und Unterstützung und Dir und Deinen Lieben noch eine schöne Weihnachtszeit.

Dorian: Michael, Abmarsch!

Ich: Eric? Das wollte ich den Lesern auch mitteilen, also Danke, dass du das schon übernommen hast. 
Michael, ich lege viel Wert auf intelektuelles und ein Gespräch, im Sinne eines Gespräches, wäre bestimmt toll, aber ich denke, dass Charlotte auf dich wartet und bei mir wartet auch jemand auf mich. * zwinker* 
Ach und Zoe, du darft gern alle Plätzchen mitnehmen, freut mich, dass sie dir schmecken. 
Vielen Dank, dass ihr euch in der stressigen Weihnachtszeit die Mühe gemacht habt, mich im Bücherschloss zu besuchen.
Ich wünsche euch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start in das Jahr 2016 - ich hoffe, dass es für euch genau so spannend werden wird wie für mich.


Dorian: Das wird es, das wird es!

                                                                                                                                               


Das war es auch schon, der Fitzgerald - Clan ist wieder abgereist und ich hoffe, dass euch das Interview gefallen hat. 
Dorian hat ja gerade angedeutet, dass es im nächsten Jahr spannend weiter geht, das heißt, wir starten mit Hochspannung ins Jahr 2016. 
Nächsten Sonntag bekommt ihr dann eine Rezension zum 4. Teil "Blutsühne", die Rezension zu "Gefährliche Sehnsucht" findet ihr hier


Bis dahin wünsche ich euch noch eine tolle Adventszeit und hoffe, dass ihr euch nicht zu sehr stressen lasst. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen