Mittwoch, 2. November 2016

Die Seelenspringerin - Abgründe




Seiten: 264

Verlag: Drachenmond-Verlag

Erscheinungsdatum: 27. September 2016

Preis: 12,90 € (Taschenbuch)
            3,99 € (Ebook)


Beim Drachenmond-Verlag kaufen
Bei Amazon kaufen







Klappentext:


Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten
Tess verfügt über die unkontrollierbare Gabe, in das Bewusstsein übernatürlicher Wesen zu springen. Ein Albtraum für die junge Frau, da sie dabei Zeuge von Gewaltverbrechen wird, die sie jedoch nie verhindern kann. 
Mit einem Mal häufen sich die Sprünge und Tess ahnt, dass das kein Zufall sein kann. Sie vertraut sich dem Polizisten Jim an und hilft ihm schließlich bei der Aufklärung der Morde. 
Dadurch begibt sie sich so tief in die Welt der Übernatürlichen, dass sogar der Vampirgebieter Octavian auf sie und ihre Kräfte aufmerksam wird …


Meine Meinung:


Eigentlich wollte ich diese Rezension schon vor über einer Woche schreiben, doch die Welt, die Sandra Florean hier erschaffen hat, hat mich zu sehr beschäftigt - so sehr, dass ich das Buch dann glatt noch ein zweites Mal gelesen habe. 
Aber fang ich am Besten von vorne an. 

Das Cover finde ich sehr passend zum Inhalt des Buches gewählt, denn anhand der Beschreibung habe ich mir die Protagonistin Tess genau so vorgestellt. 
Auch gefallen mir die düsteren Farben in Kombination mit dem Gold, denn sie spiegeln einen wichtigen Bestandteil aus dem Buch wieder - was genau es ist müsst ihr aber selbst entdecken. 

Der Einstieg ins Buch ist mir, wie immer bei Büchern von Sandra Florean, sehr leicht gefallen, denn hier wird sich nicht mit ewig langem Vorgeplänkel beschäftigt - es geht direkt rund. 
Hier werden keine halben Sachen gemacht und so findet man sich direkt in Tess erstem Seelensprung wieder, der wahrlich nichts für schwache Nerven ist.
Die gesamten Seelensprünge werden in meinen Augen wirklich excellent beschrieben und es läuft einem eiskalt den Rücken herunter und mir wurde immer wieder leicht mulmig. 
Auch im weiteren Verlauf der Geschichte sollte man nicht zu zart besaitet sein, denn in dieser Story geht es nicht um rosa Zuckerwatte und Einhörner sondern um Kreaturen, die nur in unseren Köpfen existieren. 

"Blutdürstige Bestien mit übermenschlichen Kräfteb und Fähigkeiten, die nur mit harter Hand regiert werden können." 
(Seite 172, Zeile 35-36, Die Seelenspringerin - Abgründe)

Trotz dessen habe ich auch das ein oder andere Mal herzhaft gelacht und sogar meine romantische Ader wurde auf die ein oder andere Art befriedigt. 

Die Protagonistin, Tess, ist mir von Anfang an sehr sympathisch und ich bewundere sie für ihre innere Stärke. Sie lässt sich nicht so leicht einschüchtern und wirkt auf mich wie jemand, der genau weiß was er will. Diese Eigenschaften finde ich immer besonders interessant - wenn sie denn dann gut umgesetzt wurden. 
Ich kann euch beruhigen, Sandra Florean hat dies wirklich gut rüber gebracht und Tess somit einen einzigartigen Charakter verliehen. 
Man merkt, dass Tess sich im Laufe der Story verändert und an ihren Erlebnissen wächst, auch das gefällt mir sehr gut, denn niemand kann das erleben was Tess erlebt und sich nicht verändern. 

Dafür fand ich den Polizisten Jim am Anfang wirklich komisch, ich konnte ihn nicht wirklich einschätzen und hab die ganze Zeit gedacht, dass er irgendwas im Schilde führt - ob ich mich getäuscht habe? Wer weiß. 

Ich könnte euch jetzt noch einiges zu anderen Charakteren erzählen, doch ich denke, dass ihr das Kennenlernen mit Octavian ( der wirklich perfekt ist in meinen Augen) Ryan und all die anderen am Besten selbst genießen solltet. 

Mich konnte Sandra Florean auf jeden Fall vollkommen begeistern und ich gebe volle Punktzahl für "Die Seelenspringerin - Abgründe". 
Ich freue mich schon wahnsinnig auf Teil 2, denn dieses Buch gehört schon jetzt zu meinen Lieblingen. 


P.S.: Meine absolute Lieblingsstelle findet ihr auf Seite 99, wenn ihr sie gelesen habt wisst ihr was ich meine. :) 


1 Kommentar:

  1. Gleich zweimal gelesen? Du bist ja verrückt ;) Vielen vielen Dank für diese wahnsinnig tolle Rückmeldung!

    Deine Sandra

    AntwortenLöschen